Weitere Artikel
  • 25.10.2012, 09:38 Uhr
  • |
  • Niedersachsen/Hannover
  • |
  • 0 Kommentare
Energiekosten

BVMW fordert Senkung des Strompreises

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) fordert eine spürbare Senkung des staatlichen Anteils von rund 45 Prozent am Strompreis.

„Die Stromkosten für Verbraucher und mittelständische Unternehmen sind in den vergangenen zehn Jahren sprunghaft gestiegen. Eine weitere Erhöhung des Strompreises schadet dem Mittelstand und seinen Mitarbeitern. Deshalb fordern wir eine spürbare Senkung des staatlichen Anteils von rund 45 Prozent am Strompreis.“ Dies erklärte Karl-Wilhelm Veigt, Leiter Metropolregion Hannover des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Der BVMW sammelt deshalb bei Betrieben und Bürgern in Niedersachsen Unterschriften für bezahlbaren und nachhaltigen Strom. Das Ziel ist eine Energieversorgung so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig. „Die Politik muss die Rahmenbedingungen setzen, um die Chancen der Energiewende für die Wirtschaft zu nutzen und die Verbraucher zu entlasten“, betonte Veigt. Dazu gehören neben der Senkung des staatlichen Anteils am Strompreis eine verbrauchernahe Energieerzeugung und verstärkte Forschung.

Quelle:BVMW

(Redaktion)


 


 

Energiekosten
Strompreis
Senkung
Verbraucher
Bundesverband mittelständische Wirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BVMW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: