Weitere Artikel
Finanzierung

Start-Ups setzen auf Crowdfunding

Nicht nur in den USA sondern auch in Deutschland gewinnt Crowdfunding immer mehr an Bedeutung. Besonders Start-up Unternehmen nutzen diese Finanzierungsart als Startkapital.

Mit Hilfe von Crowdfunding -Plattformen und der finanziellen Unterstützung der Webteilnehmer werden aus Ideen Wirklichkeit. 

Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding ist eine Form der Finanzierung  durch eine Vielzahl von Internetnutzern (crowd). Im Deutschen ist Crowdfunding auch unter dem Begriff Schwarmfinanzierung bekannt. Jeder der eine Idee hat, aber nicht weiß wie er sie finanzieren soll, kann sich finanzielle Unterstützung über das Internet holen. Auf Crowdfunding-Plattformen haben junge Kreative die Möglichkeit ihre Ideen zu präsentieren. Mit Hilfe von Videos werben sie für ihr Projekt, legen eine Deadline und ein Dankeschön für ihre Unterstützer fest. Wer möchte, dass die Idee verwirklicht wird unterstützt das Projekt.

Crowdfunding-Plattformen international

Die größte internationale Crowdfunding-Plattform ist kickstarter.de, gegründet 2009. Im Bereich Projektfinanzierung über Crowdfunding gelten sie als Vorreiter und erfolgreichster Anbieter. Seit der Gründung haben 5,3 Millionen Menschen 53.000 Projekte mit 912 Millionen US-Dollar unterstützt.
Das erfolgreichste Projekt war eine Smartwatch mit E-Paper Display von der Firma Pebble im Mai 2012. Insgesamt 10,16 Millionen Dollar kamen über kickstarter zusammen. Ein aktuelles deutsches Projekt ist in der niedersächsischen Stadt Oldenburg zu finden. Dort versucht ein junger Designer mit Hilfe der Plattform einen von ihm entwickelten Karabinerhaken mit integriertem Mobiltelefonständer und Flaschenöffner zu finanzieren. Bis jetzt hat er 1.000 USD von den angedachten 5.000 USD zusammen.

Die zweite bekannte internationale Plattform ist indiegogo. Auch sie ermöglicht die Finanzierung von Projekten aus der ganzen Welt. Projekte werden über Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter und ähnlichen Plattformen bekannt gemacht.
Auch hier ein Beispiel eines Startup Unternehmens aus Deutschland. Drei junge Menschen aus Berlin gründeten ein Unternehmen namens Panono. Die Idee einer 360 x 360 Grad Kamera wollen sie mit Hilfe der Plattform indiegogo verwirklichen. Am 12. November 2013 ging das Projekt auf der Plattform online. Bis heute haben sie knapp 540.000 USD und somit schon über die Hälfte der Zielsumme zusammen.

Crowdfunding-Plattformen in Deutschland

Das Prinzip Crowdfunding ist in Deutschland noch nicht so populär wie in den USA, dennoch existiert es. Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Gegründet wurde die Plattform 2010. Seither haben sie mehr als 1.000 Projekte mit über fünf Millionen Crowds finanziert.

Im Norden Deutschlands gibt es die Crowdfunding-Plattform nordstarter. Hier treffen sich Ideenhaber und Projektunterstützer, die gemeinsam ihre kreativen Ideen in Hamburg verwirklichen möchten. Ideenreiche können ihre Projekte zur Finanzierung über die Plattform veröffentlichen, Projektunterstützer haben die Möglichkeit ihr Lieblingsprojekt mit zu finanzieren.

Weitere Crowdfunding-Plattformen finden Sie hier:

Quelle: kickstarter.de, Panono GmbH, wikipedia, indiegogo

(Redaktion)


 


 

Crowdfunding
Idee
Plattform
Finanzierung
Deutschland
Crowdfunding Plattformen
Startup Unternehmen
Internetnutzer
Projektunterstützer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Crowdfunding" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: