Weitere Artikel
Förderung

Investitionen werden mit 16 Millionen Euro gefördert

Mit knapp 16 Millionen Euro unterstützt das Wirtschaftsministerium Investitionen in Unternehmen, touristische Infrastruktur und so genannte Regionale Wachstumsprojekte. Die Mittel stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) und dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

„Mit unserer Förderung haben wir diesmal einen besonderen Schwerpunkt auf 10 Tourismusprojekte gelegt, die wir mit insgesamt rund 6,1 Millionen Euro unterstützen", sagte Wirtschaftsminister Jörg Bode. Der Tourismus in Niedersachsen sei ein bedeutender und wachsender Wirtschaftszweig. „Dieser Entwicklung tragen wir hier Rechnung", so Bode. 

In der Stadt Aurich wird zum Beispiel der Bau eines Energie- Bildungs- und Erlebniszentrums mit 2 Millionen Euro unterstützt sowie der Umbau des Spaßbades Norderney in Deutschlands erstes Thalasso-Bad für Kinder und Familien mit 795.000 Euro. Mit einer Millionen Euro fördert das Wirtschaftsministerium außerdem die Einrichtung einer dauerhaften Ausstellung der Kulturstiftung Kornhaus in Einbeck. Diese soll als Erlebniszentrum für individuelle Mobilität auf Rädern den Besuchern die Vielfalt und Hintergründe der deutschen Motorrad- und Automobil-entwicklung näher bringen. 

Die Qualitätsoffensive Weser-Radweg in den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden, Nienburg, Göttingen, Northeim und Schaumburg wird mit insgesamt etwa 600.000 Euro unterstützt. Ziel ist es, die Route so aufzuwerten, dass sie als Premium-Radweg gemäß ADFC-Standard mit vier Sternen zertifiziert werden kann.

Außerdem werden fünf Regionale Wachstumsprojekte gefördert mit einem Zuschussvolumen von insgesamt rund 2,7 Millionen Euro. Darunter ist eine Anwendungsplattform Intelligente Mobilität des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) mit 1,25 Millionen Euro. Für den Neubau eines Technologie- und Gründerzentrums der hannoverimpuls GmbH in Marienwerder gibt das Land einen Zuschuss von 1 Million Euro. 

Darüber hinaus unterstützt das Wirtschaftsministerium auch die Investitionsvorhaben von 11 Betrieben mit insgesamt 6,3 Millionen Euro. Aufgrund der durch das Land geförderten Investitionen entstehen 106 neue Arbeits- und 33 neue Ausbildungsplätze. 

„Die Wirtschafts- und Finanzkrise ist vorbei, wir haben jetzt eine deutlich verbesserte wirtschaftliche Lage. Dieser Entwicklung haben wir - wie bereits im vergangenen Jahr angekündigt - unsere Wirtschaftsförderung angepasst. So wurden die Kriterien, nach denen wir die Investitionen von Unternehmen unterstützen, klarer gestaltet und gestrafft mit einem Schwerpunkt auf Innovationen und der Schaffung von Arbeitsplätzen", sagte Bode.

Mit 385.700 Euro fördert das Land außerdem das Regionalbudget Weserbergland plus in den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden, Nienburg und Schaumburg. Im Rahmen dieses Regionalbudgets sollen die beiden Projekte „GlasCluster" sowie „Erhalt und Gewinnung von Fachkräften" umgesetzt werden. 

„Ob Tourismus oder einzelne Unternehmen - mit unseren Investitionszuschüssen wollen wir gezielt dort fördern, wo wir auch in Zukunft Wachstum und mehr qualifizierte Arbeitsplätze erwarten. Dennoch müssen wir auch diese Förderung mit einer verantwortlichen Haushaltspolitik in Einklang bringen", sagte der Wirtschaftsminister. 

Quelle: Nds. Minsterium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

(Redaktion)


 


 

Wirtschaftsminister
Förderung Investitionen
Tourismus
Schwerpunkt
Holzminden
Entwicklung
Jörg Bode

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaftsminister" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: