Weitere Artikel
Gehaltscheck

Was verdienen die Deutschen wirklich?

Der aktuelle Gehaltsreport verrät es uns: Platz 1 der Top verdienenden Bundesländer belegt Hessen. Die Sachsen hingegen verdienen nur etwa die Hälfte und bilden das Schlusslicht. Niedersachsen belegt mit 45.000 Euro immerhin Platz Neun.

Das Geheimnis über das Thema „Was verdient der andere?“ wurde mal wieder gelüftet. Für diese Studie wurden rund 40.000 Fach und Führungskräfte befragt. Die am besten verdienenden Bundesländer sind, neben Hessen, Bayern und Baden Württemberg.

Doch in welchen Branchen wird am meisten verdient?

  • Platz 1: am meisten wird in der Unternehmensberatung verdient
  • Platz 2: Vizemeister sind die Banken
  • Platz 3: belegen die Chemie und Erdöl verarbeitenden Industrien

In welchen Branchen wird am wenigsten verdient?

  • Platz 1: am wenigsten wird in der Hotel, Gastronomie und Catering Branche erworben
  • Platz 2:das Handwerk
  • Platz 3: Land-, Forst und Fischwirtschaft und der Gartenbau

Aus der Studie geht hervor, dass es immer noch einen erheblichen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt. Insgesamt 14.000 Euro verdienen Frauen im Jahr weniger als Männer.
Es wirkt sich auch auf das Gehalt aus, ob ein Mitarbeiter Personalverantwortung trägt oder nicht. Durchschnittlich verdient ein Mitarbeiter ohne Personalverantwortung knapp 20 Prozent weniger. Die am besten Verdienenden sind  Ärzte mit einem Jahresbruttogehalt von knapp 90.000 Euro.

DOWNLOAD:
pdfGehaltsreport 2012 (1MB)

Quelle: www.stepstone.de

(Redaktion)


 


 

Bundesländer
Branchen
Hessen
Gehaltscheck
Gehaltsvergleich

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundesländer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: