Weitere Artikel
ifo Geschäftsklima

Deutschland: Index auf 93,9 Punkte gestiegen

Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands hat sich im November stark verbessert. Wie das Münchener ifo Institut für Wirtschaftsforschung am Dienstag im Rahmen seines monatlichen Konjunkturtests mitteilte, stieg der Geschäftsklimaindex auf 93,9 Punkte. Noch vor einem Jahr lag der Geschäftsklimaindex bei 85,7 Punkten.

Die Unternehmen sind wiederum nicht mehr ganz so unzufrieden mit ihrer derzeitigen Geschäftssituation. Auch ihr Ausblick auf die Geschäftsentwicklung im kommenden halben Jahr fällt günstiger aus als im Vormonat.

Im verarbeitenden Gewerbe hat sich das Geschäftsklima sichtlich aufgehellt. Die aktuelle Geschäftssituation ist bei den Industrieunternehmen merklich weniger schlecht als im Oktober. Ihre Geschäftsperspektiven für die nächsten sechs Monate beurteilen sie zudem erneut positiver. Auch ihre Exportchancen schätzen sie etwas besser ein. Die Personalplanungen der Industriefirmen sind etwas weniger stark auf Beschäftigungsreduzierung ausgerichtet als bislang.

Im Großhandel und im Einzelhandel hat sich das Geschäftsklima ebenfalls verbessert. In beiden Handelsstufen blicken die Befragungsteilnehmer weniger kritisch auf die Entwicklung in den kommenden sechs Monaten. Die Einzelhändler bewerten auch ihre augenblickliche Geschäftlage günstiger. Die Großhändler stufen ihre Geschäftssituation im November nahezu unverändert ein.

Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex gesunken. Zwar bewerten die Unternehmen ihre derzeitige Geschäftlage ähnlich wie im vergangenen Monat, die weitere Geschäftsentwicklung schätzen sie aber merklich zurückhaltender ein.

ifo

(Redaktion)


 


 

ifo
Geschäftsklima
Index
Wirtschaftskrise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ifo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: