Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Regionales Wissen
Weitere Artikel
Neue Grippe

Wissbegierige fragen - Experten antworten

Sollten auch Kleinkinder und Schwangere geimpft werden?

Die Empfehlungen für Kleinkinder besagen, dass sie vorrangig geimpft werden sollen, soweit die Kinder älter als ein halbes Jahr sind. Dabei wird für Kinder unter zehn Jahren eine reduzierte Impfdosis des adjuvantierten Impfstoffs Pandemrix® empfohlen. Bei Schwangeren bestehen zwar einerseits Bedenken gegen beide Impfstoffe, vor allem weil beide aus ethischen Gründen an Schwangeren nicht geprüft werden konnten. Andererseits wird aber die Impfung wegen des hohen Erkrankungsrisikos für Schwangere in einer Schwangerschaft ab dem vierten Monat empfohlen – dann mit dem nicht-adjuvantierten Impfstoff Celvapan®. Pandemrix® enthält außer den Adjuvantien eine Vitamin A-Beimischung und wird daher wegen der Gefahr einer Schwangerschaftshepatopathie (Lebererkrankung) nicht empfohlen.

Wo kann ich mich impfen lassen?

Für die Impfung ist Ihr Hausarzt die richtige Anlaufstelle. Beschäftigte, die in Kliniken tätig sind, werden über den Betriebsärztlichen Dienst geimpft. Viele andere Unternehmen bieten einen solchen Service ebenfalls an. Fragen Sie bei den Betriebsärzten nach. In Klinken wie der MHH werden einige Abteilungen gemeinsam mit den Betriebsärzten vor Ort eigene Impfaktionen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anbieten und durchführen.

Ab wann kann ich mich impfen lassen?

Der Impfstoff ist seit Ende Oktober verfügbar – zunächst für Beschäftigte in der Patientenversorgung, dann über Arztpraxen auch für die anderen
Bevölkerungsgruppen. Achten Sie auf Veröffentlichungen in der Presse, in Ihrem Unternehmen oder fragen Sie in Ihrer Hausarztpraxis. Die MHH beginnt mit ihrer Impfaktion für die Beschäftigten in der Krankenversorgung am 4. November.

Welcher Zeitraum sollte zwischen der normalen Grippeimpfung und der gegen Schweinegrippe liegen?

Der für die deutsche Bevölkerung vorrangig beschaffte Impfstoff Pandemrix® kann zeitgleich mit anderen Impfstoffen verabreicht werden, also können Sie bei einem Arzttermin sowohl gegen die saisonale Grippe als auch gegen die Neue Influenza geimpft werden. Der Impfstoff Celvapan® hingegen darf nicht zeitgleich mit anderen Impfstoffen gegeben werden.


 


 

Neue Grippe
Schweinegrippe
Hannover
Medizinische Hochschule Hannover
MHH
Neue Influenza
Experte
Impfung
Gesundheit
Pandemrix
Celvapan

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Neue Grippe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: