Weitere Artikel
Grundsteinlegung

Hannover Messe startet Hallenneubau

Nach gut zehn Jahren findet auf dem Hannover Messegelände ein Hallenneubau statt. Die Hallen 19/20 sollen zum Frühjahr 2015 pünktlich zur CeBIT fertiggestellt werden.

Rund 55 Millionen Euro investiert die Deutsche Messe AG in den Bau. Eine gute Infrastruktur und Geländequalität seien ausschlaggebende Kriterien für die Entscheidungsfindung für den Bau der Hallen, so der Deutsche Messe AG Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfram von Fritsch.
Der neue Hallenkomplex soll den wachsenden Bedarf an Konferenzmöglichkeiten auffangen.

Zudem bieten die neuen Hallen variabel realisierbare Raumkonzepte, sodass flexibler auf die Wünsche der Kunden eingegangen werden kann. Insgesamt können auf einer Grundfläche von 19.500 m² etwa 10.000 Gäste Platz finden. Unmittelbar am Nordeingang des Messegeländes wird auf zwei Ebenen eine Ausstellungsfläche von 14.600 m² gebaut.

Das Besondere: Der Neubau lässt sich somit flexibel auf die jeweilige Größe der Veranstaltung anpassen und kann automatisch im Inneren in zwei Messehallen (10.940 m² und 3.370 m²) unterteilt werden. Im Erdgeschoss sollen ein großer Konferenzraum sowie ein Restaurant entstehen. Auf der zweiten Ebene wird ebenfalls ein großer Konferenzsaal errichtet, er lässt sich in fünf kleinere Räume teilen.

Die Fertigstellung des Hallenkomplexes ist für Frühjahr 2015 geplant. Erstmals zur CeBIT 2015 soll sie genutzt werden.

Quelle: Presse Deutsche Messe AG

(Redaktion)


 


 

Deutsche Messe AG
Hallenneubau
Hannover Messegelände

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Messe AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: