Weitere Artikel
PR-Kolumne

Sponsoring — Imagegewinn durch Engagement

Die lokale Fußballmannschaft, das große Sommerfest oder die Klassik-Konzert-Reihe – kaum ein Event oder Verein kommt ohne die Unterstützung von Sponsoren aus. Gerade auf regionaler Ebene sind Firmen mit zahlreichen Anfragen dieser Art konfrontiert. Doch wo hört das Spenden auf und wo beginnt das Sponsoring? Welche Vor- und Nachteile bietet diese Form des Engagements? Mit den wichtigsten Fragen rund ums Thema Sponsoring beschäftigt sich dieser Beitrag.

Die Gelegenheiten, als Sponsor in Erscheinung zu treten, sind vielfältig. Speziell im regionalen Rahmen wird gesellschaftliches Engagement von Firmen regelrecht erwartet. Doch nicht jede Veranstaltung passt zum Firmenimage, nicht jede Form der Unterstützung ist auch wirklich als Sponsoring zu bezeichnen. Dabei lassen sich mit Sponsoring sehr positive Effekte für ein Unternehmen erzielen. Zumal dessen Akzeptanz hoch ist – im Gegensatz zur klassischen Werbung. Letztere ist zudem in der Regel kostenintensiv und hat vermehrt mit Wirkungsproblemen zu kämpfen.

Wichtig ist es, sich einen passenden Sponsoring-Partner zu suchen und die Möglichkeiten und Wirkungen realistisch einzuschätzen. Sponsoring kann und sollte immer nur eines von vielen Instrumenten im Marketing-Mix sein. Richtig eingesetzt, lassen sich damit ganz spezielle Zielgruppen erreichen, neue Produkte bekannt machen und das eigene Image positiv beeinflussen.

Was ist Sponsoring?

Sponsoring bezeichnet die Förderung einer Person, einer Gruppe oder gesellschaftlichen Institution, wobei vertraglich eine Gegenleistung des Geförderten vereinbart wird. Die Förderung kann in Form von Finanz-, Sach- oder Dienstleistungen erfolgen. Als Gegenleistung werden üblicherweise Rechte zur kommunikativen Nutzung von Personen, Institutionen und / oder Aktivitäten des Geförderten eingeräumt (Platzierung von Logos, Produkten etc.). Der Sponsor kann also eine ganz spezielle Zielgruppe (z.B. Sport- oder Kulturbegeisterte) in einem emotional besetzen Umfeld werblich ansprechen.

Die gängigsten Sponsoring-Bereiche sind:

  • Kultur-Sponsoring
  • Öko- / Sozio-Sponsoring
  • Schul- und Hochschul-Sponsoring
  • Event-Sponsoring
  • Sport-Sponsoring
  • Programm-Sponsoring

Punktgenau kommunizieren

Durch Sponsoring lassen sich bestimmte Zielgruppen besonders gut und wirksam erreichen. Ist der Sponsornehmer sorgfältig ausgewählt, erreichen Sie genau die potenziellen Kunden, die an Ihrem Unternehmen und/oder Produkt interessiert sind. Die Streuverluste sind gering. Zudem schenken die Besucher einer Veranstaltung der Präsenz und Botschaft des Sponsors in der Regel mehr Aufmerksamkeit als der gängigen Werbung in den klassischen Medien.

Zusätzliche Öffentlichkeit erreichen Sie, wenn die gesponserte Veranstaltung von allgemeinem Interesse ist und die lokalen Medien darüber berichten. Ein Artikel, der Sie als Sponsor positiv erwähnt, hat eine hohe Glaubwürdigkeit und trägt effektiv zur Bekanntheit und Imagebildung Ihres Unternehmens bei.


 


 

Sponsoring
Imagegewinn
Kultur-Sponsoring
Event-Sponsoring
Marketing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sponsoring" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: