Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Aktuell
Weitere Artikel
Immobilienerwerb

Zehn Gründe für einen Immobilienerwerb

Ob selbstgenutzt oder als Kapitalanlage: Wohnimmobilien sind eine der beliebtesten Geldanlagen der Deutschen. Das Wohnimmobilienvermögen der deutschen Privathaushalte beträgt rund 3,6 Billionen Euro. Etwa ein Viertel der Bevölkerung denkt derzeit über den Kauf einer Wohnung oder eines Eigenheims nach. Der Immobilienverband Deutschland liefert zehn Gründe für den Immobilienerwerb.

„Die historisch niedrigen Zinsen sind eine vielleicht einmalige Gelegenheit, den Traum von der eigenen Immobilie zu realisieren“, sagt Jürgen Michael Schick, Vizepräsident des IVD. Hinzu komme, so der IVD-Sprecher, die hohe Attraktivität der Anlageklasse Immobilie im Vergleich zu anderen Anlageformen und die geringe Neubauaktivität. „Das vielerorts knapper werdende Angebot macht sich bereits an einigen Standorten bemerkbar: Die Preise und Mieten steigen – und eine Entspannung der Angebotssituation ist bislang noch nicht in Sicht.“

Der Preisanstieg bei Wohnimmobilien in Deutschland ist allerdings moderat und erfolgt von einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Anders als in anderen europäischen Ländern haben die Kaufpreise in den vergangenen fünfzehn Jahren in Deutschland nicht so starke Wellenbewegungen erlebt und sind eher konstant geblieben. Der IVD geht davon aus, dass die insgesamt günstigen Bedingungen für den Immobilienerwerb für die kommenden zwölf bis fünfzehn Monate anhalten werden. „Danach dürften steigende Zinsen und Preise die Erschwinglichkeit von Wohneigentum deutlich einschränken“, prognostiziert Schick.

Folgende zehn Punkte sprechen aus Sicht des IVD für einen Immobilienkauf in den kommenden zwölf Monaten.

1. Die Zinsen sind so niedrig wie noch nie

Die Hypothekenzinsen sind in den vergangenen Jahren gefallen und befinden sich auf einem historischen Tiefstand. Zehnjährige Darlehen sind heute zu einem Zinssatz von etwa 3,3 Prozent zu bekommen (Stand: Anfang November 2010). Zum Vergleich: Der langjährige Durchschnittswert von zehnjährigen Hypothekendarlehen liegt bei mehr als sieben Prozent. Käufer sollten die derzeitige Zinsersparnis nutzen, um ihre Kredite schneller zu tilgen. Denn es ist ungewiss, wie teuer die Anschlussfinanzierung wird. Bei einer Tilgung von einem Prozent dauert es gut 38 Jahre, bis das Darlehen zurückgezahlt ist. Wird die Tilgung aber auf zwei Prozent erhöht, reduziert sich die Zeit auf rund 27 Jahre.

2. Vergleichsweise leicht erschwinglich

Niedrige Zinsen führen dazu, dass Immobilieneigentum für vergleichsweise viele Menschen erschwinglich ist. Hinzu kommt das moderate Preisniveau in Deutschland. Während die Preise in fast allen europäischen Ländern – trotz Krise – noch immer deutlich über dem Niveau von 1995 liegen, haben sich deutsche Wohnimmobilien seitdem im Schnitt nur geringfügig verteuert. Der Erschwinglichkeitsindex, den das Center for Real Estate Studies (CRES) für den IVD ermittelt hat, weist historisch die besten Bedingungen für den Erwerb von Immobilien in Deutschland aus.

3. Steigende Preise und Mieten

Steigende Mieten und Wertsteigerungspotenziale machen Wohnimmobilien attraktiv. Im Durchschnitt erhöhten sich die Mieten für Neubauwohnungen mit gutem Wohnwert im Jahr 2010 um 2,4 Prozent. Besonders groß war das Mietpreiswachstum in den Großstädten. In Leipzig erhöhten sich die Neubaumieten um acht Prozent, in Nürnberg um sieben und in Kiel, Mannheim, Erlangen, Frankfurt am Main, Würzburg und Augsburg um fünf Prozent. Wachsende Mieten führen zu steigenden Renditen – insbesondere dann, wenn die Immobilie noch preisgünstig eingekauft worden ist. Die Vermietbarkeit der Immobilien ist in vielen Städten ausgezeichnet, was die Sicherheit der Investition in eine Immobilie zur Kapitalanlage verbessert.


 


 

Immobilie
Wohnimmobilienvermögen
Vergleich
IVD
Inflation
Erbschaft
Kapitalanlage
Wert
Zinsen
Wohneigentum
Sparquote
Immobilieneigentümer
Tilgung
Rendite
Vermögen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Immobilie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: