Weitere Artikel
Charity

Helfen in 5 Schritten – Initiative „Welfare Laufserie“ gegründet

Laufveranstaltungen, die einem guten Zweck dienen, sollen in der Masse an Firmen-, Vereins- und anderen kommerziellen Läufen in Hannover nicht untergehen. Gerade diese Läufe müssen stärker in die Öffentlichkeit gerückt werden. Dazu beitragen soll die „Welfare Laufserie“, zu der sich fünf Veranstalter zusammengeschlossen haben.

Welfare Laufserie

„Die Idee ist aufgrund der Herausforderungen jedes einzelnen Veranstalters entstanden, mit denen er sich jedes Jahr erneut beschäftigen muss: Wie mobilisieren wir die Presse? Wie motivieren wir die Teilnehmer? Wie schaffen wir insgesamt eine höhere Akzeptanz? Um gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, haben wir uns zur „Welfare Laufserie“ zusammengeschlossen“, erklärt Initiator Volker Schepers vom Werkheim e.V. Synergien sollen dadurch besser genutzt werden.

An der „Welfare Laufserie“ nehmen im kommenden Jahr fünf Veranstalter teil:

  • STEP gGmbH mit dem AntiSuchtLauf (17. Mai 2011)
  • Aegidius Lauf des Lions Club Hannover Aegidius e.V. (25. Juni 2011)
  • Mukoviszidose e.V. mit dem Mukoviszidose-Spendenlauf Hannover (3. Juli 2011)
  • Werkheim e.V. veranstaltet den Werkheim Benefiz-Lauf (9. September 2011)
  • Lauf gegen Depression des Bündnis gegen Depression in der Region Hannover (16. Oktober 2011)

Unterstützt werden alle Läufe unter anderem von den Hannover Scorpions, dem Deutschen Eishockey-Meister. Die Mannschaft engagiert sich sehr stark im sozialen Bereich und hat versichert: „Wir werden bei allen Läufen dabei sein.“

Hinter all diesen Läufen steht ein guter Zweck, jedoch ist jeder Lauf individuell konzipiert.

AntiSuchtLauf

Seit sieben Jahren existiert der AntiSuchtLauf. Der von der STEP gGmbH organisierte Lauf, hat bereits Tradition in Hannover. Bei diesem Lauf stehen das Gemeinschaftsgefühl und das Miteinander im Mittelpunkt.

Aegidius Lauf

Bereits zum fünften Mal wird im kommenden Jahr der Aegidius Lauf veranstaltet. Der Lions Club Hannover Aegidius e.V. engagiert sich für den Bau des Aegidius Haus, einer Einrichtung für schwerbehinderte Kinder und deren Familien. Um den Bau auf dem Gelände des Kinderkrankenhauses auf der Bult beginnen zu lassen, werden rund 1 Million Euro benötigt – bisher sind 780.000 Euro gespendet worden. Durch die Läufe werden jährlich zusätzliche Spenden akquiriert.

Mukoviszidose-Spendenlauf Hannover

Der jüngste aller Läufe ist der Mukoviszidose-Spendenlauf Hannover. Gemeinsam mit dem Turnclub Hannover ist dieser Lauf als „Runden-Lauf“ konzeptioniert: Die Läufer suchen sich einen oder mehrere Sponsoren, die für jede gelaufene Runde eine gewisse Summe spenden. Je mehr Runden der Läufer also durchhält, desto mehr Geld kann in das Projekt „Haus Schutzengel“ fließen. Das „Haus Schutzengel“ richtet sich an Patienten, die an Mukoviszidose erkrankt sind, sowie an die Eltern, die während der Behandlung in der Nähe ihrer Kinder wohnen können.

Werkheim Benefiz-Lauf

Seit drei Jahren starten die Läuferinnen und Läufer bei dem Werkheim Benefiz-Lauf durch das grüne Hannover. Der Marathon kann entweder komplett oder in Etappen gelaufen werden. Mittlerweile nehmen rund 170 Teilnehmer an dieser Veranstaltung teil. Mit diesem Lauf fördert das Werkheim kleine regionale Projekte zum Wohlergehen bedürftiger Kinder.

Lauf gegen Depression

An jedem dritten Donnerstag im Oktober, dem „Europäischen Tag der Depression“, findet der Lauf gegen Depression statt. Unterstützt wird er von einem Kooperationspartner. Mit dem Lauf soll erzielt werden, dass Bewegung und Laufen antidepressiv wirkt.

Wer an allen fünf Läufen teilnimmt, kann einen Warengutschein von Det’s Laufshop gewinnen.

(Redaktion)


 


 

Läufer
Lauf
Depression
Initiative Welfare Laufserie
Aegidius Haus
Mukoviszidose-Spendenlauf Hannover
Juli Werkheim
AntiSuchtLauf
Werkheim Benefiz-Lauf
Veranstalter
Runde

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Läufer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: