Weitere Artikel
Jubiläum

Braunschweiger Weihnachtsmarkt feiert sein 508. Bestehen

Bis ins Jahr 1505 reicht die Tradition des Braunschweiger Weihnachtsmarktes. Noch heute können Besucher die traditionellen Leckereien Honigkuchen und Marzipan auf dem Weihnachtsmarkt genießen.

Seit 508 Jahren ist es den Braunschweigern erlaubt zwei Jahrmärkte zu veranstalten. Beide Termine wurden durch die kaiserliche Verordnung festgelegt: Christi Himmelfahrt und Mariä Empfängnis (9.Dezember).
Der erste Weihnachtsmarkt fand auf dem Braunschweiger Altstadtmakt statt. Dort kamen Kaufleute aus allen Himmelsrichtungen und baten ihre Produkte an: Seide aus Italien, Tuche aus England und exotische Gewürze aus Übersee.

Wertvolle Gewürze wie Nelken und Ingwer sind Bestandteil einer Braunschweiger Spezialität, dem Honigkuchen. Neben ihm sind Marzipan und Mumme weitere Leckereien, die noch heute auf dem Weihnachtsmarkt angeboten werden.

Quelle: Presse Braunschweiger Stadtmarketing

(Redaktion)


 


 

Weihnachtsmarkt
Braunschweig
Honigkuchen
Gewürze

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Weihnachtsmarkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: