Weitere Artikel
Kooperation

MHH und Kinderkrankenhaus auf der Bult

Das Zentrum Kinderchirurgie in Hannover nimmt die Arbeit auf – das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und dem Kinderkrankenhaus auf der Bult. Damit ist eines der größten kinderchirurgischen Zentren in Europa entstanden.

 Vorteil des Zentrums Kinderchirugie in Hannover: Beide Standorte können ihre Profile stärken und sind keine Konkurrenten mehr.

"Wir freuen uns sehr, dass diese standort- und trägerübergreifende Zusammenarbeit zustande gekommen ist. Sie ist wegweisend und stärkt die Kinderchirurgie im Raum Hannover und in Niedersachsen", betont Dr. Thomas Beushausen, Vorstand der Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, die Trägerin des Kinderkrankenhauses auf der Bult ist.

"Mit dem neuen Zentrum können wir den jungen Patienten eine umfassende und optimale Versorgung bieten und sind ein Magnet für die besten Kinderchirurgen", ergänzt der neue Direktor des Zentrums, MHH-Professor Dr. Benno Ure. Er koordiniert jetzt die Arbeit von mehr als 30 Ärztinnen und Ärzten an zwei Standorten, die mehr als 5.000 Operationen pro Jahr durchführen. "Die Schwerpunkte beider Kliniken ergänzen sich perfekt", sagt Professor Ure "und die Patienten profitieren nun an beiden Standorten von modernen Behandlungskonzepten wie der minimal-invasiven Chirurgie und Fast-Track-Operationen, die wir in den vergangenen Jahren an der MHH etabliert haben."

(Redaktion)


 


 

Hannover
Kinderkrankenhaus Bult
Zentrum Kinderchirurgie
MHH
Hannover

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hannover" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: