Weitere Artikel
Auflösung

Klein + Hummel

Der Audiospezialist Sennheiser wird sein Tochterunternehmen Klein + Hummel, Hersteller von Studiomonitoren und Installed-Sound-Produkten, in die Unternehmen Sennheiser und Neumann integrieren. Ein Großteil der Mitarbeiter soll weiterbeschäftigt werden.

„Wir möchten die Stärke der Marken Sennheiser und Neumann auch auf diesem Feld nutzen. Beide Marken sind in den Bereichen Studio und Installed Sound fest etabliert und versprechen eine weitaus größere Marktdurchdringung, als es gegenwärtig unter dem Markennamen Klein + Hummel möglich ist“, begründet Volker Bartels, Sprecher der Sennheiser-Unternehmensleitung die Auflösung.

Der Bereich der Studiomonitore geht an die Marke und in die Verantwortung der Georg Neumann GmbH, Berlin über; ein gestrafftes Installed-Sound-Portfolio wird bei Sennheiser weitergeführt.
Volker Bartels schätzt, dass die Integration zum Jahreswechsel abgeschlossen sein wird. Der größte Teil der Mitarbeiter der K + H Vertriebs- und Entwicklungsgesellschaft soll weiterbeschäftigt werden können.

Am 1. März 2005 hatte Sennheiser die Vertriebs- und Entwicklungsbereiche der Klein + Hummel GmbH, Ostfildern und damit die weltweiten Vertriebs-, Marken- und Produktrechte übernommen.

(Redaktion)


 


 

Volker Bartels
Klein + Hummel
Sennheiser
Neumann
Mikrofone
Kopfhörer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Volker Bartels" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: