Weitere Artikel
Kredite

"Niedersächsischer Kreditgipfel" diskutiert Marktsituation

Bereits zum zweiten Mal hat in Hannover der „Niedersächsische Kreditgipfel“ getagt. Vertreter von Finanzinstituten, NBank, Kammern, Unternehmerverbänden und des Landes haben dabei die aktuelle Marktsituation in der Kreditwirtschaft erörtert.

Wirtschaftsminister Jörg Bode, der Vorsitzende des "Niedersächsischen Kreditgipfels", zog eine positive Zwischenbilanz: „Der Erfahrungsaustausch hat gezeigt, dass die Versorgung der niedersächsischen Wirtschaft mit Krediten intakt ist. Derzeit gibt es keine Hinweise darauf, dass insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen größere Schwierigkeiten bei der Beantragung und der Gewährung von Krediten haben. Wir werden aber weiterhin die Marktsituation sehr genau beobachten, um beim Auftreten von Problemen oder Engpässen schnell reagieren zu können."

Der „Kreditgipfel" ist ein wesentlicher Baustein der im Frühjahr geschlossenen Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei der Mittelstandsfinanzierung in Niedersachsen. Bei dem Gipfel geht es darum, die niedersächsische Wirtschaft mit Krediten zu versorgen. Außerdem dient der "Niedersächsische Kreditgipfel" zu einer verbesserten Kommunikation zwischen Wirtschaft, Banken und Politik. Wirtschaftsminister Jörg Bode erklärt abschließend: „So wird auch das Verständnis der Marktteilnehmer für einander verbessert."

Quelle: Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

(Redaktion)


 


 

Kredite
Niedersächsischer Kreditgipfel
Niedersachsen
Marktsituation
Jörg Bode

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kredite" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: