Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Aktuell
Weitere Artikel
Buchtipp

„Web 2.0 in der Finanzbranche“ - Die neue Macht des Kunden

Das Kommunikationsverhalten ändert sich radikal. Drei von fünf deutschen Internetnutzern sind in sozialen Netzwerken aktiv. Kein anderer Bereich des Internets wächst so schnell. Die Verweildauer steigt dreimal schneller als bei durchschnittlichen Websites. Soziale Netzwerke sind zum bedeutsamen Lebensbereich geworden.

BUCHEMPFEHLUNG:

Kommunikation ist nicht mehr durch Unternehmen steuerbar. Einige Firmen begreifen inzwischen „Social Media Marketing“ als wichtigsten Bestandteil im Marketing-Mix. Die Finanzbranche steht am Beginn eines nachhaltigen Veränderungsprozesses, der beispielsweise die Geschäftsmodelle von Banken in Frage stellt. Diese Entwicklungen untersucht das neue Buch von Stefan Raake und Claudia Hilker „Web 2.0 in der Finanzbranche“. Es ist im Gabler-Verlag im Januar 2010 erschienen und kostet 39,95 Euro.

Die Finanzkrise ist eine Vertrauenskrise

Nachdem sich weltweit viele der größten Banken und einige Versicherungsgesellschaften auf dem US-Immobilienmarkt verspekuliert haben und gigantische Abschreibungen hinnehmen mussten, ist das Vertrauen der Kunden gegenüber den Finanzinstituten sowie zwischen den Finanzinstituten selbst in kürzester Zeit massiv eingebrochen.

Wozu braucht es Banken, wenn Bewertungs- und Vertrauensmechanismen an vernetzte Menschen delegiert werden können? Werden Banken – und andere Finanzdienstleister – auf lange Sicht ersetzt? Elektronisches Vertrauensmanagement könnte an ihre Stelle treten. Gehört dem Social Banking die Zukunft? Wie kann das Vertrauen ins Finanzsystem und dessen Akteure wieder hergestellt werden?

Web 2.0 bietet durchaus Chancen dazu. Typische Beispiele für Web-2.0-Anwendungen sind Wikis, Blogs, Foto- und Videoportale wie YouTube, soziale Online-Netzwerke wie StudiVZ, aber auch Tauschbörsen und Preisvergleichsdienste oder Bewertungsportale wie Ciao.

Web 2.0 Überblick über die Finanzbranche

Das Buch bietet einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten von Web 2.0 in der Finanzbranche und zeigt anhand von vielfältigen Praxis-Beispielen und Erfahrungsberichten, was in der Branche funktioniert. Zum Inhalt:

1. Kapitel: Welche Einflüsse der Web-2.0-Boom bringt
2. Kapitel: Welche Chancen Rich Media bietet
3. Kapitel: Welche neuen soziale Netzwerke im Trend liegen
4. Kapitel: Wie Sie Bewertungsportale einsetzen
5. Kapitel: Einsatzmöglichkeiten von Blogs, Foren und Chats
6. Kapitel: Wichtige Web-2.0-Strategien für die Finanzwelt

Über die Autoren

Stefan Raake: Diplom-Kaufmann, seit 1995 als selbstständiger Unternehmensberater und E-Business-Experte insbesondere für den AMC Assekuranz Marketing Circle tätig. Mehr: www.raake.net

Claudia Hilker: leitet die Unternehmensberatung Hilker Consulting in Düsseldorf. Sie berät Kunden in Marketing, Vertrieb und Kommunikation. Mehr: www.hilker-consulting.de

Buchdaten
Gebundene Ausgabe: 215 Seiten
Verlag: Gabler; Auflage: 1 (14. Januar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 383491889X
ISBN-13: 978-3834918895
Preis: 39.95 Euro

(Redaktion)


 


 

Kapitel
Finanzbranche
Marketing
Web
Unternehmen
Banken
Finanzdienstleister
Blog
Kunden
Internet
Vertrauen
Website
Netzwerke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kapitel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: