Weitere Artikel
Kunst

Tierische Ausstellung im Sprengel Museum startet

Die Ausstellung mit dem Titel "Weiße Ferdern, schwarzes Fell" startet am 2. September und umfasst rund 190 Werke von Künstlern wie Max Beckmann, Joseph Beuys, Marc Chagall und Nicki de Saint Phalle.

Der Blick des Menschen auf Tiere ist meist mit Emotionen verbunden. Manche Menschen nutzen ihr Tier sogar als Partner- oder Kind-Ersatz. "Weiße Federn, schwarzes Fell" so lautet der Titel der am Sonntag startenden Ausstellung rund ums Tier. Rund 190 Werk von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart werden gezeigt.

In den Werken von Franz Marc beschreiben Tiere ein heilsames Verhältnis des Menschen zur Natur, während Paul Klee mit ihnen die Geschichte der Natur zu beschreiben versucht.

Ob die Katze auf dem Selbstporträt mit Max Beckmann oder ein von Nicki de Saint Phalle geschaffener Drache: die Ausstellung zeigt nicht nur die unterschiedliche Sichtweisen der Künstler auf ein Tier. Vielmehr wird in den ausgewählten Werken vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse seit dem 20. Jahrhundert nicht nur das Gegenüber eingefangen, sondern ein Bild unseres Zusammenlebens aufgetan.

Mehr Informationen zur Ausstellung.

Quelle: Sprengel Museum Hannover

(Redaktion)


 


 

Sprengel Museum
Tier
Werk
Ausstellung
Saint Phalle
Künstler
Max Beckmann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sprengel Museum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: