Weitere Artikel
Lüttjepütt-Preis

Niedersächsische Sparkassenstiftung lobt Lüttjepütt-Preis 2011 aus

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Sparkassen der Region unterstützen Aktivitäten, Projekte und Produktionen im Bereich der Niederdeutschen Sprache. Damit soll dieser traditionelle Bestandteil niedersächsischer Sprachkultur erhalten werden. Die Sparkassenstiftung sucht aus diesem Grund noch Bewerber für den Lüttjepütt-Preis 2011.

Plattdeutsch ist ein Bestandteil der Niedersächsischen Sprachkultur – und das bis heute. Dass das auch so bleibt, dafür setzten sich die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Sparkassen der Region ein. Beispielsweise mit der Organisation des Plattdeutschen Lesewettbewerbs, der dazu beiträgt, dass Kinder sich bereits in der Schule mit dem Plattdeutschen beschäftigen können. Dieses Engagement soll belohnt werden und deswegen wird alle vier Jahr der Lüttjepütt-Preis, benannt nach einem Buch von Johann D. Bellmann, mit einem Preisgeld in der Höhe von 3.000 Euro verliehen. Preisträger können sowohl Erwachsene, die Projekte für Kinder anregen, wie auch Kinder selbst sein. Es können sich Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen um den Preis bewerben. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine qualifizierte Jury.

Der Preis wird auf der Bad Bevensen Tagung 2011 verliehen. Bewerbungen können bis zum 31.März 2011 an die Niedersächsische Sparkassenstiftung, Schiffgraben 6-8, in 30159 Hannover geschickt werden.

Niedersächsische Sparkassenstiftung

(Redaktion)


 


 

Niedersächsische Sparkassenstiftung
Lüttjepütt-Preis
Preis
Sparkassenstiftung
Plattdeutsch
Region
Bewerber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Niedersächsische Sparkassenstiftung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: