Weitere Artikel
CeBIT

Medien und Wirtschaft im Dialog beim 2. Medienwirtschaftsgipfel

Auf dem heutigen 2. Medienwirtschaftsgipfel Niedersachsen haben renommierte Vertreter aus Medien, Politik und Wirtschaft gemeinsam den vor einem Jahr begonnenen Dialog über gegenwärtige Herausforderungen und zukünftige Anwendungen digitaler Medien fortgesetzt. Wirtschaftsminister Jörg Bode während der Eröffnung: „Medienwirtschaftsgipfel Niedersachsen bedeutet: immer einen Schritt schneller sein als die Konkurrenz. Denn im Digitalen Zeitalter fressen nicht mehr die Großen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen.“

In drei Arbeitsgruppen haben sich die Teilnehmer des Gipfelprozesses mit den Themen Open Government Data, Radio Interaktiv und Medienrechtsfragen im Web 2.0 beschäftigt. Die Ergebnisse und Denkanstöße aus diesen Diskussionen stellten die Arbeitsgruppen heute auf der CeBIT rund 200 interessierten Zuhörern vor.

Der 2. Medienwirtschaftsgipfel Niedersachsen ist eine Initiative des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der nordmedia – Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH sowie der Deutschen Messe AG. In diesem Jahr ist der 2. Medienwirtschaftsgipfel Niedersachsen eingebettet in die „media live experience“, einem Kongressforum rund um digitale Themen und Trends zur Zukunft eine Plattform von nordmedia – Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und der Deutschen Messe AG.

Der Diskussionsprozess wird in den kommenden Wochen und Monaten fortgesetzt und weitere Fragestellungen im Spannungsfeld Digitale Medien, klassische Medien und Wirtschaft werden beleuchtet.

(nordmedia )


 


 

Medienwirtschaftsgipfel
Medien
Arbeitsgruppen
Dialog
CeBIT

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Medienwirtschaftsgipfel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: