Weitere Artikel
Informationskampagne

Moderne Investitionsförderung für Arztpraxen

Betriebswirtschaftliches Know-how wird bei der erfolgreichen Leitung von Arztpraxen immer relevanter. Am gestrigen Montag startete die bundesweite Informationskampagne zur Investitionsförderung in Arztpraxen.

Für die Führung einer Praxis reichen fachliche Kenntnisse allein nicht aus. Betriebswirtschaftliche Grundlagen werden immer wichtiger. Dazu gehört auch das Wissen um bestehende Fördermöglichkeiten. In vielen Praxen der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Deutschland herrscht ein milliardenschwerer Investitionsstau, weil sie über Finanzierungsmöglichkeiten nicht informiert sind. Aus diesem Grund haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und die KfW Bankengruppe erstmals eine gemeinsame bundesweite Informationskampagne unter dem Titel „Niederlassung, Nachfolge, Neuanschaffung – Moderne Investitionsförderung für Arztpraxen“ gestartet.

"In den fast 100.000 ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen arbeiten 668.000 Menschen. Wir haben es hier also mit einem markanten und mittelständisch geprägten Wirtschaftszweig zu tun. Die Sicherung der Versorgungsqualität der Patienten ist nicht nur eine fachliche sondern auch eine betriebswirtschaftliche Herausforderung. Aus diesem Grunde haben wir zusammen mit der KfW Bankengruppe die bundesweite Informationskampagne ins Leben gerufen", erklärte Dr. Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender der KBV, am Montag bei der Präsentation des Programms in Berlin.

Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten sollen nun bis September 2010 die Gelegenheit bekommen, sich über Finanzierungsmöglichkeiten bei einer Erstniederlassung oder bei anstehenden Modernisierungsvorhaben zu informieren. Sind Geräte in den Praxen älter als zehn Jahre, sollten sie durch neue ersetzt werden.  

In allen Fällen, in denen den Hausbanken eine Kreditvergabe zu riskant sei, übernehme die KfW bis zu 90 Prozent des Risikos, betonte Dr. Stefan Breuer von der KfW Bankengruppe. Der Investitionsbedarf beläuft sich schätzungsweise auf etwa 2,5 Milliarden Euro.  

Der Informationstermin der KV Niedersachsen findet am 26. Mai 2010 in Braunschweig statt. In der zweiten Jahreshälfte sind weitere Informationstermine in Lüneburg, Stade und Verden geplant.

Quellen: kfW Bankengruppe, KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Ärzte Zeitung

(Redaktion)


 


 

KfW
Informationskampagne
Finanzierungsmöglichkeiten
Arztpraxis
Neuanschaffung
Moderne Investitionsförderung
Kredite

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "KfW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: