Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Regionales Wissen
Weitere Artikel
Weiterbildung

Niedersachsen investiert 20 Millionen Euro

Das Förderprogramm „Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen“ wird mit 20 Millionen Euro gefördert. Für Wirtschafts- und Arbeitsminister Jörg Bode seien qualifizierte Fachkräfte unabdingbar für die Wettbewerbsfähigkeit der niedersächsischen Wirtschaft.

Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen (IWiN)

"Qualifizierte Fachkräfte sind unabdingbar für die Wettbewerbsfähigkeit der niedersächsischen Wirtschaft. Berufliche Weiterbildung muss deshalb eine Selbstverständlichkeit für alle niedersächsischen Betriebe und Beschäftigten sein. Auch für die Landesregierung ist die berufliche Qualifizierung von zentraler Bedeutung. Daher stellen wir für die Weiterbildung von Beschäftigten und Selbständigen in mittelständischen Unternehmen bis Ende 2013 erneut mehr als 20 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes bereit", sagte Niedersachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Jörg Bode zum Auftakt der neuen Projektphase des Förderprogramms ‚Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen (IWiN)'.

Ab sofort können kleine und mittlere Unternehmen für Maßnahmen zur beruflichen Weiterbildung jährlich Fördermittel in Höhe von bis zu 5.000 Euro im Konvergenzgebiet des ehemaligen Regierungsbezirks Lüneburg und bis zu 4.000 Euro in den übrigen Regionen Niedersachsens erhalten.

Im Rahmen von IWiN konnten in der laufenden EU-Förderperiode 2007-2013 bisher bereits 16.800 individuelle Weiterbildungen für Beschäftigte und Selbständige aus 7.700 KMU gefördert werden.

„Der große Erfolg des Förderprogramms geht vor allem auf die intensive betriebsnahe Beratung durch die Regionalen Anlaufstellen zurück. Dieses einmalige Beratungsnetz ist ein besonderes Verdienst der niedersächsischen Industrie- und Handelskammern, der Handwerkskammern und der Osterholzer Pro Arbeit GmbH", dankte Minister Jörg Bode den Trägern der Regionalen Anlaufstellen. „Ich freue mich, dass die partnerschaftliche Zusammenarbeit aller Beteiligten im Interesse der niedersächsischen Wirtschaft für weitere drei Jahre fortgesetzt werden kann."

Nähere Informationen und Praxisbeispiele zum Programm IWiN finden sich unter: www.iwin-niedersachsen.de.

(Redaktion)


 


 

Beschäftigte
Niedersachsen
Berufliche Weiterbildung
Jörg Bode
Förderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: