Sie sind hier: Startseite Niedersachsen-Ost Regionales Wissen
Weitere Artikel
Förderprogramm

Programm unterstützt Innovationen aus und für Niedersachsen

Im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium hat am Montag der Beirat des Programms „Zukunft und Innovation Niedersachsen" seine Arbeit aufgenommen. Dem Gremium gehören neben Wirtschaftsminister Jörg Bode vier Vertreterinnen und Vertreter der niedersächsischen Wirtschaft an. Für das Programm „Zukunft und Innovation Niedersachsen" stehen bis 2015 jährlich zwei Millionen Euro für die Förderung von besonders innovativen Projekten zur Verfügung.

Der Beirat entscheidet, welche Projekte für das Programm besonders förderwürdig sind. Für 2011 ist eine erste thematische Projekt-Ausschreibung zum Thema „Gesundheitswirtschaft - Innovationen für ein gesundes Leben" geplant. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb, an dem sich Unternehmen, Gründer und Forschungseinrichtungen außerhalb von Hochschulen beteiligen können. Die besten Projekte erhalten damit eine Chance auf Förderung aus dem Innovationsprogramm.

Ferner wird im nächsten Jahr das Projekt „Summerschools Technologie" für Schüler, Studierende und Lehrkräfte ausgeschrieben. Die Sommerschools vermitteln in den Ferien bzw. in der vorlesungsfreien Zeit technische Zusammenhänge durch Praxisbeispiele wie Laborexperimente oder die Entwicklung von Prototypen. Der Beirat hat außerdem für 2012 das TechnologyCamp, eine interaktive Konferenz zum Thema „Technologie - Innovation - Gesellschaft" mit disziplinenübergreifenden Diskussionen neuer Anwendungsmöglichkeiten von Technologien und Forschungsergebnissen, beschlossen. 

Neben Projekten, bei denen die gesellschaftliche Relevanz von Innovationen besonders sichtbar wird, bilden wirtschaftsorientierte Technik-Projekte mit Kindern und Jugendlichen einen Schwerpunkt des Programms. Zusätzlich wird der Dialog zwischen Experten und Laien zu Zukunftstechnologien durch Modellvorhaben und Veranstaltungen angeregt. Minister Jörg Bode: „So wollen wir den abstrakten Begriff der Innovationen für die Menschen konkret erlebbar machen. Wir müssen ein noch stärkeres Bewusstsein dafür schaffen, wie wichtig die Innovationsfähigkeit einer Gesellschaft für ihre Zukunftschancen ist."

Das Förderprogramm ergänzt die bestehenden Instrumente der Innovationsförderung. Bode: „Eine moderne Wirtschafts- und Innovationsförderung bezieht die Bürgerinnen und Bürger mit ein und macht Lust auf Fortschritt. In Niedersachsen fördern wir daher Innovationen, die für die Gesellschaft wichtig sind und sorgen für ein gutes Innovationsklima."

Das Förderprogramm wird von der Innovationszentrum Niedersachsen GmbH, einer 100%-Tochter des Landes, koordiniert. Die Förderungen erfolgen über die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank).

Quelle: Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

(Redaktion)


 


 

Innovationen
Projekte
Förderungen
Niedersachsen
Programm Zukunft
Minister Jörg Bode
Gesellschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Innovationen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: