Weitere Artikel
PR-Kolumne

Suchmaschinenoptimierung durch Online-PR

Wie bekomme ich meine Website auf die vorderen Plätze der Suchmaschinenergebnisse? Eine entscheidende Frage für jeden, der sein Geld im Internet verdient - kommen doch die mit Abstand meisten Besucher über Suchanfragen von Google und Co.. Aber nicht nur durch Adwords-Kampagnen oder die Zusammenarbeit mit speziellen SEO-Dienstleistern gelingt eine gute Platzierung. Auch Online-PR bietet effektive Instrumente, um im Google-Ranking einen der oberen Plätze zu belegen. Der Beitrag erklärt, welche das sind und wie sie funktionieren.

Das Zauberwort bei der Suchmaschinenoptimierung lautet „Link-Building“. Je mehr Links auf eine Website verweisen, desto höher wird diese von den Suchmaschinen gerankt. Je größer und besser besucht die Website ist, die auf die eigene Präsenz verlinkt, desto höher wird dies von den Suchmaschinen bewertet.

Professionelle Suchmaschinenoptimierer konzentrieren sich nach der anfänglichen Optimierung der Seite selbst darauf, auf unterschiedlichsten Websites Links zur Seite des Auftraggebers einzurichten. Das funktioniert – die Kosten sind jedoch enorm. Vor allem, wenn Sie viel Konkurrenz haben.

Links mit Qualität

Doch auch mit Hilfe von Online-PR-Maßnahmen lassen sich relevante Links erzeugen – und einige positive Nebeneffekte gibt es gleich mit dazu. Denn neben dem reinen Generieren von Verlinkungen wird hier mit der Veröffentlichung von Inhalten gearbeitet. Und damit können Sie sowohl Ihre Zielgruppen umfassend über Ihr Unternehmen und Ihre Produkte informieren als auch die eigene Kompetenz unter Beweis stellen. Da die Relevanz und Qualität der Inhalte ebenfalls Einfluss auf die Suchmaschinen-Platzierung hat und (potenzielle) Kunden gute Inhalte honorieren, schlagen Sie so gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Was veröffentlichen?

Themen für Veröffentlichungen gibt es eigentlich immer. Neuigkeiten und Veränderungen bieten Stoff für Meldungen. Auch exklusive Interviews sind interessant. Befragen Sie zudem hin und wieder Kunden, Mitarbeiter und Freunde. Was interessiert die gerade an Ihrem Unternehmen oder Ihren Produkten? Inhalte, die speziell dafür geschaffen wurden, suchmaschinenrelevante Links zu erzeugen, sind etwa Checklisten, White Paper, Umfrage-Ergebnisse oder Untersuchungen. Diese sogenannten Linkbaits lassen sich - gepaart mit aussagekräftigen Bildern oder Grafiken - online vielerorts unterbringen. Auch Rankings oder Videos sind beliebt.

Grundsätzlich gilt: Optimieren Sie alle veröffentlichten Texte für die Suchmaschinen. Verwenden Sie die passenden Keywords in der richtigen Menge und an den richtigen Stellen. Details und Tipps zu diesem Thema finden Sie in der Kolumne zum Thema Webseitentexte. Und: Natürlich müssen die Texte mindestens einen Link auf Ihre Website enthalten!


 


 

Suchmaschinen
Website
Links
Inhalt
Interesse
PR-Kolumne
Suchmaschinenoptimierung
Blogs
Erstellen
Veröffentlichung
prdienst.de

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Suchmaschinen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Josef
05.06.11 13:31 Uhr
Auch der Besuche muss angesprochen werden

Hallo,

Texte bei Suchmaschinen mussen sowohl für Suchmaschinen als auch für Besucher geschrieben sein. Was nutzt es einem wenn zwar Besucher auf die Website kommen, jedoch kein Umsatz generiert wird. Hier ist es meiner Meinung nach auch wichtig, dass sich die Besucher wohl und angesprochen fühlen.

freundliche Grüße
Josef jun. Altmann
www.dein-internetwerbeplatz.de
da wo Werbung günstig ist

 

Entdecken Sie business-on.de: