Weitere Artikel
Praktikum

Wie viel Geld bekommt ein Praktikant?

Bundestag und Bundesrat haben dem gesetzlichen Mindestlohn zugestimmt. Langzeit- und freiwillige Praktika wird es wahrscheinlich in Zukunft nicht mehr geben. Denn alle Praktikanten die länger als drei Monate beschäftigt sind, bekommen den Mindestlohn.

Ab dem 01. Januar 2015 tritt der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro brutto in Kraft. Unternehmen sind dann verpflichtet, allen Praktikanten ab dem 18. Lebensjahr und den unter 18-jährigen, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben, diesen Mindestlohn zu zahlen. 

Auch sind zukünftig Unternehmen verpflichtet mit ihren Praktikanten einen Vertrag abzuschließen. In diesem sollen Praktikumsziele festgelegt werden. Nach Abschluss des Praktikums ist die Firma verpflichtet ein Zeugnis auszustellen.

Ausnahmen

Orientierungs- und Pflichtpraktika zum Beispiel für die Schule oder das Studium sind vom Mindestlohn ausgeschlossen, solange sie nicht länger als drei Monate dauern.

Quelle: bundesregierung.de

(Redaktion)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Praktika" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: