Weitere Artikel
Personalie

Dr. Thomas Heberer erhält Professorenwürde

Das Lebensmittelinstitut Oldenburg des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) steht seit kurzem unter Leitung eines Professors. Privatdozent Dr. Thomas Heberer von der Technischen Universität Berlin wurde der Titel "Außerplanmäßiger Professor" verliehen.

Kurzvita von Professor Dr. Thomas Heberer

  • Jahrgang 1966
  • Studium der Lebensmitteltechnologie an der Technischen Universität Berlin
  • Habilitation zum Thema: Neuartige organische Umweltkontaminanten im Wasserkreislauf urbaner Räume
  • 2008: Ernennung zum Chemiedirektor
  • Februar 2008: Wechsel von Professor Dr. Thomas Heberer zum LAVES; Übernahme der Leitung des Lebensmittelinstitutes

Neben seinen Lehrtätigkeiten an der Technischen Universität Berlin wirkte er an zahlreichen interdisziplinären Forschungsprojekten mit und ist in zahlreichen wissenschaftlichen Gremien national und international aktiv. Schwerpunkte seiner Arbeit waren insbesondere Arzneimittelrückstände im Trinkwasser sowie Rückstände und Kontaminanten in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln. Professor Dr. Thomas Heberer hat bisher 220 Veröffentlichungen, darunter 89 wissenschaftliche Publikationen in internationalen Fachmedien publiziert.

Mit dem Wechsel ans LAVES nach Oldenburg übernahm er erstmals die Leitung einer amtlichen Untersuchungseinrichtung und ging damit beruflich bewusst in eine neue Richtung: "Der Wechsel nach Oldenburg eröffnete mir die Möglichkeit, unmittelbar für den Verbraucher und den gesundheitlichen Verbraucherschutz tätig zu sein".

(Redaktion)


 


 

Professor Dr. Thomas Heberer
Heberer
Technische Universität Berlin
LAVES
Oldenburg
Lebensmittelinstitut
Lebensmittel
Forschung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Professor Dr. Thomas Heberer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: