Weitere Artikel
Pyrotechniker in Hannover

23. Internationale Feuerwerkswettbewerb startet mit Portugal

Am 25. Mai startet der 23. Internationale Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten mit dem Vorjahressieger Portugal. Ein buntes Rahmenprogramm verkürzt den Besuchern die Wartezeit bis zum großen Feuerwerk um 22 Uhr.

Wenn nicht nur die Herrenhäuser Gärten prachtvoll erblühen, sondern erstklassige Pyrotechniker aus aller Welt auch den Himmel über dem Großen Garten mit ihren Feuerwerkschoreographien in ein leuchtendes Blütenmeer verwandeln – dann ist wieder Internationaler Feuerwerkswettbewerb in Hannover! Den Start macht am 25. Mai der Vorjahressieger „Grupo Luso Pirotecnia“, der sich beim letzten Wettbewerb mit dem poetischen Feuerwerk „Astrum“ gegen seine Konkurrenten durchsetzen konnte.

Der Wettbewerb geht weiter: Die nächsten Termine

Frankreich - 8. Juni

Weiter geht es am 8. Juni mit dem französischen Team „Intermède“. Delphine Picarat (eine der wenigen Frauen im Feuerwerksgeschäft) und ihr Team haben nicht nur in Hannover (2008), sondern auch auf vielen weiteren internationalen Wettbewerben wie etwa in Knokke-Heist (Belgien 2010), Etnapolis (Sizilien 2008) oder jüngst in San Sebastian im Baskenland (August 2012, 3. Platz) sowie bei unzähligen Wettbewerben im eigenen Land zahlreiche Preise gewonnen. 

Tschechien - 24. August

Als das führende Unternehmen für Spezialeffekte in Tschechien gilt „Flash Barrandov Special Effects“ aus Prag, das am 24. August sein Können in Herrenhausen unter Beweis stellt. Preise in Quebec (Green Award 2011), Cannes (2008), Madeira (2006) oder Brünn zeugen ebenso vom Erfolg des weltweit gefragten Unternehmens wie Aufträge von Filmindustrie und großen Marken.

Italien - 7. September

Das ebenfalls international renommierte Team „Pirotecnica Morsani“ ist am 7. September zum ersten Mal in Hannover dabei – und hat jede Menge Preise im Gepäck: etwa den Jurypreis vom Feuerwerksfestival in Cannes (2012) oder den Jupiter D´OR sowie den Publikumspreis vom Wettbewerb in Montreal (2011). Das italienische Unternehmen, dessen Geschichte bis ins Jahr 1880 zurückgeht, hat zudem unzählige Feuerwerke bei Großveranstaltungen wie etwa dem 700. Jubiläum von Bilbao, dem Barockfestival in Lissabon oder den Neujahrsfeiern in Rom und Verona konzipiert.

Südafrika - 21. September

Der 23. Internationale Feuerwerkswettbewerb endet am 21. September mit der Show des südafrikanischen Teams „Fireworks for Africa“. Auf der umfangreichen Referenzliste der Südafrikaner stehen spektakuläre Events wie beispielsweise der FIFA World Cup 2010 oder Feuerwerke zu Popkonzerten von Künstlern wie Michael Jackson oder Tina Turner. Zahlreiche Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben wie etwa die in San Sebastian (2. Platz 2011), Knokke-Heist (1. Platz 2008), Kapstadt (1. Platz 2006) oder Kanada zeigen das internationale Renommee des südafrikanischen Unternehmens. 

zu denTickets:

Preise:

Vorverkauf: 16,50 (ermäßigt 13,50 Euro)

Abendkasse: ab 16 Uhr für 19 Euro (ermäßigt 15 Euro)

Tipp für Familien: Für 44 Euro können zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 14 Jahren den Wettbewerb erleben (nur in der Tourist-Info, übers Online-Formular sowie an der Abendkasse erhältlich).

Quelle: Hannover Marketing und Tourismus GmbH

(Redaktion)


 


 

Feuerwerk
Internationale Feuerwerkswettbewerb
Feuerwerk
September

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Feuerwerk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: