Weitere Artikel
Regionales Kino

Kinoprogrammpreisverleihung der nordmedia

47 Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind heute mit dem Kinoprogrammpreis 2012 ausgezeichnet worden. Die mit insgesamt 46.500 Euro dotierten Preise wurden für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen vergeben.

Drei Lichtspielhäuser wurden mit einem 3.000 Euro dotierten Spitzenpreis prämiert: das Cinema im Ostertor in Bremen, die Harsefelder Lichtspiele in Harsefeld und das SCALA Programmkino in Lüneburg (alle Preisträger im Überblick).

Herr Staatssekretär Dr. Jörg Mielke, Chef der Niedersächsischen Staatskanzlei und Aufsichtsratsvorsitzender der nordmedia, begrüßte als Vertreter des Landes Niedersachsen die Preisträger. Preispatin Schauspielerin Nadeshda Brennicke überreichte mit Dr. Jörg Mielke die Urkunden an die Kinobetreiber.

Nadeshda Brennicke spielt neben Charly Hübner, Ken Duken, Andreas Schmidt und Heinz Hoenig die Titelrolle des nordmedia-geförderten Spielfilms BANKLADY von Christian Alvart. Basierend auf dem wahren Fall der ersten Bankräuberin Deutschlands, erzählt der Film die Geschichte von Gisela Werler, einer unscheinbaren Frau, die als BANKLADY zum Symbol gesellschaftlicher Provokation und eines sich wandelnden Geschlechterbildes wurde.

„Mit den Kinoprogrammpreisen zeichnen wir jedes Jahr unsere Kinos in Niedersachsen und Bremen für ihr herausragendes Engagement in der Programmarbeit aus. Die Kinobetreiber beweisen, dass Qualität trotz wirtschaftlicher Anforderung möglich ist und tragen so zu der bemerkenswerten kulturellen Vielfalt der Kinolandschaft im Norden bei “, erklärte Thomas Schäffer, Geschäftsführer der nordmedia, anlässlich der Preisverleihung. „Das geht nur, wenn Leidenschaft und Kompetenz zusammenfallen.“

In Niedersachsen werden die Kinoprogrammpreise seit 1992 vergeben. Seit Gründung der nordmedia im Jahre 2001 sind auch die Kinos in Bremen und Bremerhaven mit dabei.

Bei der Auswahl der Preisträger wird der Einsatz von deutschen und europäischen Filmen, Sondervorstellungen, Filmkunst- und Kinderfilmen bewertet, unter Berücksichtigung der Zuschauerzahlen, der Lage des Kinos und ihrer Konkurrenzsituation. Ziel der Auszeichnung ist die Erhaltung und Förderung der Kinokultur in Niedersachsen und Bremen. Die Entscheidung über die Preisvergabe erfolgt durch eine fünfköpfige Jury, die vom Kinobüro Niedersachsen/Bremen benannt wird.

(Redaktion)


 


 

nordmedia
Bremen
Niedersachsen
Film
Kino
Kinoprogrammpreisverleihung
Kinos
Preisträger
Jörg Mielke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "nordmedia" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: