Weitere Artikel
Trauer

Robert Enke ist tot

Der Nationaltorwart und Keeper von Hannover 96, Robert Enke, ist tot. Er starb an einem Bahnübergang in Neustadt am Rübenberge. Ersten Meldungen zufolge, deutet der Tod Enkes auf Selbstmord hin. Robert Enke wurde 32 Jahre und hinterlässt seine Frau und seine acht Monate alte Tochter.

Der Deutsche Fussballbund (DFB) nahm die Nachricht vom Tod Robert Enke mit "tiefer Fassungslosigkeit" auf.

Laut welt.de hatte Robert Enke wegen einer Erkrankung, die als Bakterien-Infektion des Darmes angegeben wurde, vier Länderspiele verpasst. Er war auch nicht für die beiden Länderspiele gegen Chile und die Elfenbeinküste am 14. und 18. November eingeladen worden. Löw hatte dem Hannoveraner aber deutlich signalisiert, dass er weiter ein Favorit auf die Nummer eins bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika sei. Torwart Robert Enke bestritt acht Länderspiele.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL:

Nach Angaben der Tagesschau zeigte sich auch Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff tief betroffen vom Tod Robert Enkes. "Deutschland verliert einen Ausnahmesportler und einen sensiblen Menschen, der für viele ein Vorbild war. Wir trauern um ihn und unser Mitgefühl ist bei seiner Frau, seiner Familie, seinen Angehörigen und vielen Freunden."

Der Torwart von Hannover 96 verstarb mit 32 Jahren und hinterlässt seine Frau und seine acht Monate alte Tochter.

(Redaktion)


 


 

Robert Enke
Tod
Selbstmord
Nationaltorwart
Nationalkeeper
Hannover 96
Fußball
Fußballspieler
News

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Robert Enke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: