Weitere Artikel
Finanzen

Sparkasse zieht positive Bilanz aus 2011

Sehr erfreut ist man bei der Sparkasse über die guten Ergebnisse des letzten Jahres. „Die niedersächsischen Sparkassen sind auf beiden Seiten der Bilanz im Jahr 2011 sehr erfolgreich gewesen", so Thomas Mang, Präsident des Sparkassenverbandes Niedersachsen, anlässlich des Jahrespressegesprächs des Verbandes.

Die gesamten Einlagen von Privatkunden, Unternehmen und der öffentlichen Hand stiegen bei niedersächsischen Sparkassen in 2011 um 1,3 Mrd. Euro oder 2 Prozent auf knapp 65 Mrd. Euro. Des Weiteren bemerkte Mang, dass Sparkassenkunden 2011 einfache und sichere Produkte bevorzugten. Die Geldvermögensbildung der Kunden der Sparkassen stellte sich auf rund 800 Mio. Euro ein. Nach Angaben des Präsidenten des Sparkassenverbandes sei das Kundenwertpapiergeschäft allerdings im letzten Jahr weniger gut gelaufen. Dies führte er auf eine Verunsicherung der Anleger sowie auf zunehmende regulatorische Maßnahmen zurück.

Insbesondere in der Wohnungsbaufinanzierung verspürten die Sparkassen im zurückliegenden Jahr einen deutlichen Anstieg. Und auch in der Mittelstandfinanzierung leisteten die Sparkassen einen wichtigen Beitrag, um Unternehmen in Niedersachsen Investitionen zu ermöglichen.

Angesichts der steigenden Regulierungsmaßnahmen und Verbraucherschutzbestimmungen wünschte sich Thomas Mang, dass sich die Sparkassen wieder stärker an den Bedürfnissen der Kunden orientieren können und ihre Geschäftspolitik nicht durch Regulierung dominiert werde.

Alles in allem zeigte sich der Präsident mit den Gesamtergebnissen 2011 sehr zufrieden.

(Redaktion)


 


 

Sparkasse
Präsident
Regulierungsmaßnahmen
Sparkassenverbandes
Bilanz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparkasse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: