Studien & Umfragen

Internetentwicklung 1997-2014

ARD/ZDF Onlinestudie 2014

Fast 80 Prozent der Deutschen sind online

Damit sind etwa 56 Millionen Deutsche ab 14 Jahren im Internet unterwegs. Dies geht aus der ARD/ZDF Onlinestudie 2014 hervor.  mehr…
Jörg Jelden, Think-Tank Leiter und Innovationsberater hält einen Vortrag über die Zukunft der marketingorganisation

Marketing

Was bringt die Zukunft an Herausforderungen?

Die Welt verändert sich und somit auch die Herausforderung an Unternehmen auf dem Markt bestehen zu bleiben. Mit dieser Erkenntnis verändert sich auch das Berufsbild des Marketers.  mehr…
Pressemappen-Studie von Aufgesang

Studie

Pressemappen-Studie von Aufgesang: Unternehmen verschlafen den digitalen Wandel

Journalisten müssen schleppen: 65 Prozent der Pressemappen liegen ausschließlich als Print-Mappe vor – bis zu 137 Seiten stark. Jedes vierte Unternehmen (28 Prozent) legt der Print-Pressemappe zumindest eine digitale Ausführung bei. Auch die Qualität der Pressemappen lässt zu Wünschen übrig. Die Aufgesang Public Relations GmbH analysierte Hunderte Pressemappen aus allen Pressefächern der Messen CeBIT, Hannover Messe und dmexco.  mehr…
Eine Herz und eine Seele? Unternehmen und Kunden müssen an ihrer Kommunikation arbeiten, wie eine Studie von Steria Mummert Consulting zeigt.

Kundenansprache

Unternehmen kommunizieren falsch

Im Rahmen der Studie „Customer Centricity Management” hat Steria Mummert Consulting die Kundenkommunikation großer Unternehmen untersucht. Ergebnis: Es herrscht erheblicher Nachholbedarf bei der...  mehr…
Deutsche Zeitungen mit Paywall

Paid-Content

Immer mehr Onlinemedien nutzen Bezahlschranken

Immer mehr Zeitungen lassen sich ihre redaktionellen Beiträge bezahlen. Am häufigsten zahlen 30-bis 49 Jährige Internetnutzer für Content im Netz. Hierbei belaufen sich die durchschnittlichen...  mehr…
49 Prozent der Deutschen sind online während sie TV schauen

Studie

Jeder zweite Deutsche surft während er TV schaut

Abends vor dem Fernseher mit dem Laptop oder Tablet auf dem Schoß. Diese Situation kennen die deutschen TV-Nutzer nur zu gut. Laut einer Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft und dem IAB...  mehr…
Durch moderne Kommunikationsmittel sind Beschäftigte rund um die Uhr erreichbar

BITKOM Studie

Ein Drittel aller Beschäftigten sind ständig erreichbar

Immer erreichbar sein. Die Grenzen zwischen Privatleben und Arbeitsleben verschmelzen immer mehr. Laut einer BITKOM Studie sind 77 Prozent aller Beschäftigten auch außerhalb ihrer Arbeitszeit für...  mehr…
Smartphone als mobile Spielekonsole

Studie

Smartphone verdrängt klassische Spielekonsole

Mehr als ein Drittel (34 Prozent) der deutschen Gamer spielen auf ihrem Mobiltelefon. Das entspricht knapp acht Millionen Deutschen. Mit einer mobilen Spielekonsole, wie beispielsweise die...  mehr…

Spendenorganisationen

Spendenzweck: Jeder sechste Deutsche entscheidet aus dem Bauch heraus

Alle Jahre wieder: In der Advents- und Weihnachtszeit sind die Deutschen besonders spendenfreudig. Doch nicht jede Organisation, die um Spenden bittet, ist seriös. Trotzdem entscheidet fast jeder...  mehr…
20,6 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten für einen Niedriglohn

Niedriglohn

Trend zum Niedriglohn nimmt zu

Der Anteil der Beschäftigten im Niedriglohnbereich ist gestiegen. Damit setzt sich, laut statistischem Bundesamt, ein längerfristiger Trend fort.  mehr…
Ein weiteres Ergebnis - kleine Unternehmen spenden mehr als große

Soziales Engagement

Unternehmen spendeten 2011 elf Milliarden Euro

Zwei Drittel der Unternehmen in Deutschland engagieren sich für die Gesellschaft und gaben dafür im Jahr 2011 mindestens 11 Milliarden Euro aus. Unterstützung leisten die Unternehmen vor allem in...  mehr…
Illegales Streaming

Internet

3,1 Millionen laden Medieninhalte ausschließlich illegal im Internet

Erstaunliche Zahlen hat eine Studie der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GfK) im Auftrag der Musikindustrie und des Börsenvereins ergeben: Mehr als ein Drittel der Deutschen...  mehr…
Facebook: Weniger ist mehr...

Facebook

Hauptsache kurz und mit Bild

Neue Studie zeigt wie mehr Viralität auf Facebook Seiten erzeugt werden kann.  mehr…
Europäische Unternehmen und E-Commerce

E-Commerce

Online-Shopping wird bei Unternehmen immer beliebter

Jeder sechste Euro wird von Unternehmen mittlerweile im Internet umgesetzt. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Basis von Eurostat-Daten. Im Vergleich zu anderen EU-Ländern befindet sich...  mehr…
96 Prozent der Agenturen bestätigen hohe Bedeutung von Bewegtbild im digitalen Marketing

Umfrage

96 Prozent der Agenturen bestätigen hohe Bedeutung von Bewegtbild im digitalen Marketing

Bewegtbild wird für das digitale Marketing in den nächsten zwei Jahren nahezu unverzichtbar. Dies geht aus einer aktuellen Befragung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. unter über 100...  mehr…

Statistik

Internet-Telefonie gewinnt weiter an Boden

Das Telefonieren per Internet gewinnt europaweit immer mehr an Boden. Mehr als jeder vierte EU-Bürger (28 Prozent) hat 2011 bereits Internet-Telefonie genutzt. Im Jahr zuvor war es erst jeder Fünfte...  mehr…
Mobiltelefone für Senioren zeichnen sich z.B. durch große Tasten aus

Mobiltelefon

Immer mehr Senioren sind mobil

Handys haben in der Generation 65+ noch einmal deutlich an Beliebtheit gewonnen. Das ergibt eine Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM. Demnach besitzen inzwischen 72 Prozent der Senioren...  mehr…
Gutes Geschäftsklima in Hightech-Branche

Hightech-Branche

Geschäftsklima weiterhin gut

Mehr als zwei Drittel der Anbieter von Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik erwarten für 2012 ein Umsatzplus. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des BITKOM in...  mehr…
Ego-Googlen liegt im Trend

Ego-Googlen

Trend: Frauen und Jüngere googlen sich häufig selbst

Ego-Googeln liegt offenbar im Trend. Über zwei Drittel (69 Prozent) aller Internetnutzer in Deutschland haben schon einmal bei Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo ihren eigenen Namen...  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: