Weitere Artikel
Tourismus

Übernachten in Hannover immer beliebter

Hannover verzeichnet 2010 so hohe Übernachtungszahlen wie seit der Expo 2000 nicht mehr. Die Tendenz ist steigend.

Der Tourismus in der niedersächsischen Landeshauptstadt verzeichnet 2010 einen Übernachtungsrekord von 1,9 Millionen. Das sind 6,4 Prozent mehr als noch im Jahr 2009. Mehr Übernachtungen gab es lediglich im Expojahr. 

Zurückzuführen ist der Anstieg der Übernachtungszahlen in 2010 unter anderem auf den enorm gewachsenen Auslandstourismus. Im Vergleich zum Vorjahr kamen 17,5% mehr Gäste aus dem Ausland nach Hannover. Besonders beliebt ist die Stadt bei den Briten, gefolgt von den Niederländern und den Schweden. Dabei führten die stark erweiterten Flugverbindungen zu einem attraktiven Angebot für ausländische Besucher.

Positive Auswirkung auf Hannover 

Positiv wirkt sich diese Entwicklung im Tourismus auch auf die hannoversche Wirtschaft aus: Rund 382 Mio. Euro gaben laut der Hannover Marketing und Tourismus GmbH Übernachtungsgäste in Hannover aus. Geschäftsführer der HMTG Christian Nolte spricht dabei von einem großen Erfolg für die Region: 

„Wenn man das Expojahr herausrechnet, haben wir in diesem Jahr einen absoluten Rekord erreicht. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass wir im April während der HANNOVER MESSE mit der Aschewolke zu kämpfen hatten und 2010 generell ein Jahr mit verhältnismäßig wenigen Messen war, ist dieses Ergebnis sensationell.“

Auch die übrigen 20 Städte und Gemeinden der Region Hannover konnten sich im vergangenen Jahr über einen enormen Anstieg an Gästen erfreuen.

(Redaktion)


 


 

Tourismus
Anstieg
Übernachtung
Expo

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hannover" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: