Weitere Artikel
Umsatzplus

VW liefert positive globale Bilanz

Volkswagen verzeichnet ein Plus von 11,5 Prozent. In Westeuropa geht die Zahl der Autokäufe aufgrund der schwierigen Gesamtmarktsituation zurück. Einzige Ausnahme: Deutschland.

VW hat seine Verkäufe von Januar bis August um 11,5 Prozent gesteigert und 3,72 Millionen Fahrzeuge an Kunden übergeben. Für den Einzelmonat August verzeichnete die Marke 466.300 Auslieferungen und konnte sich damit um 19,7 Prozent steigern. „Die Marke entwickelt sich stabil" erklärt der Vorstandsvorsitzende Christian Klingler. Allerdings: "Das anhaltend schwierige Marktumfeld in Westeuropa benötigt jedoch weiterhin unsere volle Aufmerksamkeit."

 In Westeuropa (ohne Deutschland) gingen die Auslieferungen aufgrund der schwierigen Situation des Gesamtmarktes um 5,3 Prozent zurück. Im Heimatmarkt Deutschland steigerte Volkswagen Pkw seine Auslieferungen um 1,6 Prozent.

Deutlich besser läuft es für VW außerhalb von Europa: In der Region Asien-Pazifik erzielte die Marke von Januar bis August ein Auslieferungsplus von 15,8 Prozent. Auch auf dem amerikanischen Kontinent entwickelten sich die Verkäufe von Januar bis August sehr positiv. So steigerte Volkswagen Pkw seine Auslieferungen in der Region Nordamerika um 26,0 Prozent.

Quelle: Volkswagen Konzernkommunikation

(Redaktion)


 


 

VW
Bilanz
Westeuropa
Volkswagen Pkw
Verkäufe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "VW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: