Weitere Artikel
Veranstaltung

Hannover Opernball – ein Traum aus 1.000 und einer Nacht

Ein besonderes Highlight wie jedes Jahr ist der Hannoveraner Opernball. Das diesjährige Motto „ TausendundeineNacht“ lässt am 27. und 28. Februar Besucher in ein wundersames Abenteuer entführen.

Für zwei Tage verwandelt sich das Opernhaus in eine orientalische Wüste. Die Gäste erwartet ein nächtliches Fest der Sinne und eine Reise durch eine phantastische Welt, die auch einst die Wiege der westlichen Kultur war. In einem märchenhaften Ambiente verführt die raffinierte Würze der arabischen Küche. Danach kann man sich bis in die frühen Morgenstunden dem Tanz hingeben, wobei neben dem Bauchtanz auch der Wiener Walzer nicht fehlen wird.

Klassik trifft Moderne

Als mitternächtliches Highlight tritt die Sängerin Çiğdem Aslan und ihre Band auf. Im Repertoire haben sie insbesondere Lieder im sogenannten Smyrnaic Stil von Komponisten wie Papazoglu, Katzichrostos und Skarvelis, aber auch überlieferte Volkslieder.
Groovin Affairs gelten als eine der aufregendsten Event-Bands Deutschlands. Sie garantieren knackige Grooves, punktgenaue Beats und volle Tanzflächen und spielen einen Mix aus Soul- und R'n'B-Klassikern, Hits der Achtziger- und Neunzigerjahre sowie dem Besten aus den aktuellen Charts. Ihr Programm startet nach Mitternacht.
Klassicher geht es im Marschner-Saal zu, wo gleich zwei Acts das musikalische Zepter übernehmen. Orwa Saleh ist ein syrischer Komponist und ein Meister der orientalischen Kurzhalslaute Oud. Seit 2001 musizierte er in unzähligen Bands und Orchestern. Auf Grundlage seiner klassischen arabischen Musikausbildung und beeinflusst durch den Jazz startete er seine Karriere mit dem orientalischen Instrument. Er wird begleitet von der arabischen Combo Ruh.
Ebenfalls mit von der Partie ist das Salonorchester Hannover Grammophons. Das Repertoire des Ensembles, das aus Mitgliedern des Staatsorchesters, der Radiophilharmonie und Absolventen der Musikschule Hannover besteht, ist überaus vielseitig umfangreich. Es umfasst klassische Stücke der Mozart- und Beethovenzeit, Opern- und Konzertpotpourris, Werke von Johan Strauß sowie Salonstücken verschiedener Epochen.

  • Wann: 27.+28.02.2015 Einlass ab 19 Uhr
  • Wo: Opernhaus Hannover
Tickets gibt es hier

Quelle: Presse Staatsoper Hannover

(Redaktion)


 


 

Opernball Hannover
1001 Nacht
Tanz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Opernball Hannover" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: