Weitere Artikel
Volkswagen

Porsche Boxster kommt nach Niedersachsen

Heute lief der erste Boxster vom Band des Osnabrücker Volkswagen Werkes. In Zukunft werden zwei Drittel der Boxster Produktion nach Osnabrück verlegt.

Die hohe Nachfrage nach Porsches Liebling Boxster sorgte für Platzmangel im Stuttgarter Werk Zuffenhausen. Porsche entschied sich daher Teile der Produktion auszulagern.

Bereits im August fusionierte der Sportwagenhersteller Porsche mit dem VW Konzern. Mit der Boxster Produktion im Osnabrücker VW Werk ist der erste Schritt in Richtung guter Zusammenarbeit getan. Diese soll in der Zukunft weiter gestärkt und intensiviert werden.

Warum Osnabrück?

In Zuffenhausen wurden bereits 2011 34.000 Autos der Linien Boxster, dem Porsche 911 und dem Cayman produziert. Aufgrund der hohen Nachfrage im Jahr 2012 und der begrenzten Kapazität des Zuffenhauseners Werk, musste ein neuer Produktionsstandort her. Die Wahl fiel auf Osnabrück. Grund hierfür war die bereits erlangte Erfahrung des Standortes Osnabrück im Bau von Sportwagen. In der Vergangenheit produzierte das Osnabrücker VW Werk bereits die Porschemodelle 914 (von 1969 bis 1976) sowie 968 (von 1991 bis 1994). Die ebenfalls guten Erfahrungen mit VW bei der Produktion des Porsche Cayenne führten zum Sieg für den Standort Osnabrück.

Quelle: Volkswagen Media Service

(Redaktion)


 


 

Boxster Produktion
Osnabrücker VW Werk
Nachfrage
Osnabrück
Standort Osnabrück Quelle
Erfahrung
Porsche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Boxster Produktion" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: