Weitere Artikel
Börse

Xetra bietet Handel von Bezugsrechten der Volkswagen AG

Die Bezugsrechte für die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung der Volkswagen AG sind vom 31. März bis einschließlich 9. April 2010 im regulierten Markt an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse handelbar: im fortlaufenden Handel bis 8. April und am letzten Handelstag, dem 9. April, in einer Auktion auf Xetra.

Im fortlaufenden Handel auf Xetra stellen Designated Sponsors die Basisliquidität bereit. Die Mindestordergröße für das Bezugsrecht (ISIN: DE000A1DAKV5) beträgt 5.000 Stück. An der Börse Frankfurt sind die Bezugsrechte in allen Ordergrößen bereits ab einem Stück in einer Auktion pro Tag handelbar.

Bezugsrechte können auf Xetra und dem Parkett der Börse Frankfurt gehandelt werden. Über das paneuropäische Xetra-Netzwerk haben 250 Banken und Wertpapierhandelshäuser in 19 Ländern direkten Zugriff auf den Handel mit Bezugsrechten – in derselben Infrastruktur , in der sie die entsprechenden Basiswerte und die Derivate handeln können.

Die Deutsche Börse bietet mit ihrer überwachten und regulierten Infrastruktur effizienten und liquiden Handel, Arbitragemöglichkeiten zwischen Kassa- und Terminmarkt sowie effizientes Risikomanagement durch das Clearing der Geschäfte über den zentralen Kontrahenten.

Deutsche Börse AG

(Redaktion)


 


 

Handel
Bezugsrechte
April
Xetra
Auktion
Deutsche Börse
Volkswagen
VW
Aktie
Kapitalerhöhung
Frankfurt
Wertpapierbörse
FWB

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: