Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Insolvenz

Neckermann beweist Galgenhumor

Der Versandhändler Neckermann nimmt seine Insolvenz mit Humor. Besucher konnten heute über den prominenten Slogan auf der Seite lachen. Das Unternehmen wirbt mit „Insolvent. Na und? Sie wollen schließlich kein Geld bei uns bestellen, sondern Ware.“ Wie man heute auf der Online-Plattform lesen konnte, werden zudem treue Kunden belohnt.

Das Unternehmen hat aber nicht nur mit der Insolvenz und drohenden Massenentlassungen zu kämpfen, sondern muss sich auch um einen Paketstau kümmern. Auf der Seite informieren Sie die Kunden, dass der Paketstau in den nächsten Tagen aufgelöst wird und die Bestellungen ab sofort wieder regulär ausgeliefert werden.

Verhandlungen mit Gläubigern

Der Paketstau ist durch die Verhandlungen mit den Hauptgläubigern entstanden, zu denen neben einigen Lieferanten auch die Bundesagentur für Arbeit gehört. Erst danach konnte der Auslieferungsstau abgearbeitet werden. Neckermann bedankt sich mit einer besonderen Aktion für die Treue der Kunden. Ab Samstag sollen Waschmaschinen, Trockner, Kühlschränke und Fernseher zu Treueangeboten verkauft werden. Der Versandhändler ist laut eigenen Angaben in Gesprächen mit Interessenten, die das insolvente Unternehmen übernehmen wollen.

(Redaktion)


 


 

Neckermann
Insolvent
Paketstau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Neckermann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: