Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Nintendo

Kein reibungsloser US-Start der Wii U

Am Wochenende startete der Verkauf der Nintendo Wii U in den USA. Die neue Konsole soll auch in Deutschland ab dem 30. November verfügbar sein, könnte jedoch einige Probleme bei der Installation des Updates mit sich bringen.

Nutzer mussten sich an diesem Wochenende auf lange Wartezeiten einstellen. Nicht etwa bei langen Warteschlangen in den Geschäften, sondern beim Update erforderte die Nintendo Konsole die Geduld der Besitzer. Nach dem Start werden etwa fünf Gigabyte Update heruntergeladen, was laut Berichten der Nutzer, auch bei einer guten Internetleitung mehrere Stunden gedauert hat. Um das Update kommen die Nutzer nicht herum, da es sich hier um ein zwingend erforderliches Online-Update der Firmware handelt.

Auch Spiele-Updates benötigt

Ein weiteres Problem ist der interne Speicher der Wii U. Acht Gigabyte sind verfügbar, die mit dem neuen Update über die Hälfte ausgereizt sind. Dabei wurde noch kein Spiel auf die Konsole installiert. Durch den hohen Zugriff auf die Nintendo-Server sind auch die anderen Internet-Funktionalitäten der Konsole am Wochenende etwas eingeschränkt gewesen.

Die Netzwerkprobleme könnten noch weiter anhalten, da scheinbar die einzelnen Spiele vor dem Start jeweils ein entsprechendes Update benötigen. Nutzer bestätigten außerdem, dass das Betriebssystem und die Handhabung langsamer ausfallen, als bisher erwartet. Als wichtiger Hinweis ist im Umlauf, dass die Konsole während des Update-Vorgangs nicht vom Netz getrennt werden darf. Möglicherweise lässt sich die neue Konsole dann nicht mehr starten.

(Christian Weis)


 


 

Nintendo
Konsole
Update
Nutzer
Wii UAm Wochenende
Spiel
Wii U

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nintendo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: