Sie sind hier: Startseite Nordbaden
Rund 335.000 Besucher auf der gamescom 2014

gamescom

Rund 335.000 Besucher auf der gamescom 2014

Mit einem sehr guten Ergebnis endete nach fünf spektakulären Messetagen am Sonntag, 17. August 2014, die gamescom. Rund 335.000 Besucher aus 88 Ländern feierten in diesem Jahr die Spiele in Köln, darunter 31.500 Fachbesucher (+6 Prozent im Vgl. zu 2013). Damit knüpfte die gamescom 2014 an den Rekord des Vorjahres an und legte dank deutlich verkürzter Wartezeiten an den Spielstationen bei der Aufenthaltsqualität für die Besucher zu. Bei der Anzahl und Internationalität der Fachbesucher konnte das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung einen Zuwachs verzeichnen und bestätigte damit die Position als internationale Businessplattform der Computer- und Videospielebranche. Bei den Privatbesuchern war das Interesse an der gamescom 2014 erneut immens: Bereits 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn waren alle Tagestickets für Privatbesucher im Vorverkauf vergriffen.  mehr…

Jeder vierte junge Deutsche hat sich laut einer Postbank Umfrage schon einmal mit seinen Ausgaben übernommen

Kredite

Youngsters: Raus aus den Schulden

Jeder vierte junge Deutsche hat sich laut einer Postbank Umfrage schon einmal mit seinen Ausgaben übernommen. Mit diesen Strategien lassen sich teure Schulden in Zukunft vermeiden und vorhandene abbauen.  mehr…

Arbeitnehmer darf nach Elternzeit in Teilzeitbeschäftigung

Elternzeit

Berechnung einer Sozialplanabfindung bei Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit

Bei der Berechnung einer Sozialplanabfindung kommt es grundsätzlich auf den letzten Monatsverdienst des einzelnen Arbeitnehmers an. Die Betriebspartner haben hier aber einen gewissen Ermessensspielraum. Gerade bei Teilzeitbeschäftigten muss die Höhe des für die Berechnung der Sozialplanabfindung zugrunde liegenden Gehalts genau geprüft werden. Das Landesarbeitsgericht Niedersachsen hatte sich dazu mit dem speziellen Fall zu befassen, ob bei Mitarbeitern in Elternzeit danach differenziert werden darf, ob dieser Mitarbeiter in Teilzeit tätig ist oder aber überhaupt nicht arbeitet (LAG Niedersachsen, Urteil v. 27.06.2013 - 7 Sa 696/12 ). Das Landesarbeitsgericht verbietet eine Schlechterstellung der Teilzeitarbeiter.  mehr…

Top-Artikel der letzten 24 Stunden

Das Ende des Fangates? Facebook verbietet den Zwang zum „Gefällt mir“

Fangate

Das Ende des Fangates? Facebook verbietet den Zwang zum „Gefällt mir“

Das Fangate diente bisher dazu, Nutzer von Facebook-Apps wie etwa von Gewinnspielen dazu zu bewegen, auch Fan der entsprechenden Seiten zu werden. Nun kündigte Facebook an, die Fangates ab dem 5. November 2014 nicht mehr zu akzeptieren.  mehr…

Die Trophäe „Top-Innovator 2014“ nahmen Bernhard Sommer (Vorstandsvorsitzender der Kern-Haus AG), Marina Neuhaus (Geschäftsführerin von Kern-Haus in Bonn) und Stephan Klein (Leiter Marketing und Produktplanung der Kern-Haus AG) von Mentor und Innovations-Spezialist Ranga Yogeshwar entgegen.

Auszeichnung

„Top 100“ – Kern-Haus als Top-Innovator ausgezeichnet

Seit über 20 Jahren steht das „Top 100“-Siegel für Innovationskraft, Wissensdurst und Teamgeist. Ende Juni 2014 wurde der renom-mierte Mittelstands-Preis an Kern-Haus verliehen. Bernhard Sommer, Vorstandsvor-sitzender des Unternehmens aus Ransbach-Baumbach, nahm die begehrte Aus-zeichnung vom „Top 100“-Mentor Ranga Yogeshwar in Essen entgegen.  mehr…

Tourismus

Last Minute nach Brasilien zum Schnäppchenpreis

Das WM-Fieber steigt, und damit auch die Preise für Flüge gen Brasilien. Doch mit einigen "Taktik-Tipps" für Fußballfans kommen Sie günstig an den Zuckerhut.  mehr…

Die Asseco Germany AG gehört zur europäischen ASSECO-Gruppe mit über 13.500 Mitarbeitern und vertreibt ihre Lösungen über eigene Niederlassungen sowie über ein ausgebautes Vertriebspartnernetz im deutschsprachigen Raum. Aktuell setzen über 1.300 Kunden auf die ERP-Lösung APplus.

Kundentag im ZKM

Kundentag der Asseco Germany AG in weltweit einzigartiger Kulturinstitution

Die Karlsruher Niederlassung des ERPII-Spezialisten lädt am 08. Juni in das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM).  mehr…