Sie sind hier: Startseite Nordbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Arbeitsmarkt

Milder Winter: Zahl der Arbeitslosen sinkt

Die Arbeitslosenzahlen sind im März auf 3,05 Millionen gesunken – das sind 80.000 Arbeitssuchende weniger als im Februar und 43.000 weniger als im Vorjahresmonat. Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt setzt ihren allgemein guten Trend damit fort.

Arbeitslosenzahl bleibt bei mehr als 3 Millionen

Auch wenn die Arbeitslosenquote gesunken ist, blieb sie dennoch über der Dreimillionen-Marke. Im März waren demnach noch 3,055 Millionen Arbeitslose bei der Agentur für Arbeit gemeldet, teilte diese in Nürnberg heute mit. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Arbeitslosen damit allerdings um 0,2 Punkte gesunken und beträgt nun nur noch 7,1 Prozent der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit im März sogar auf 2,902 Millionen gesunken, insgesamt waren 12.000 weniger Menschen saisonal arbeitslos.

Frühjahrsboom und gute Konjunktur sorgen für Rückgang

Nach dem ohnehin milde ausgefallenen Winter und dem zeitig beginnenden Frühjahr profitiert die Wirtschaft nun von der üblichen Frühjahrsbelebung. Auch die momentan gut laufende Konjunktur hat ihren Anteil dazu beigetragen, so Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA). Generell stellt der März eine Fortsetzung der guten Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt dar, der Rückgang ist sogar stärker ausgefallen, als dies jahreszeitlich üblich wäre. Saisonbereinigt sank die Quote laut Bundesagentur im Westen um 2000 und im Osten um 10.000. Experten hatten nur mit einem Rückgang von insgesamt 10.000 gerechnet.

(Florian Weis)


 


 

Arbeitslosen
März
Rückgang
Arbeit
Saisonbereinigt
Frühjahr
Bundesagentur
Entwicklung
Vorjahresmonat

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitslosen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: