Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lifestyle Sport
Weitere Artikel
Grosse Woche 2011

Baden Racing Rennbahn-Splitter

Eine besondere Premiere gibt es am Donnerstag: Das Badener Gemeinde Derby. Am Dienstag wurden die Starterinnen den teilnehmenden Gemeinden zugelost.

Boa Vista tritt für Rastatt an, Isolda für Bühl, Bongasee für Iffezheim, Never Tell für Rheinmünster, Double Birthday für Gaggenau, Kupferrot für Hügelsheim, La Concha für Kuppenheim und Lady La Belle für Sinzheim. Am Donnerstag, um 16.05 Uhr, fällt die Entscheidung. Die Pferde Her Majesty und Demerara sind die Ersatzpferde, falls es Nichtstarter geben sollte.

Als Jockey läuft es für Andreas Suborics auf seiner Lieblingsbahn bei der Grossen Woche wie geschmiert. Fünf Siege hat er schon eingefahren, darunter auch das Hauptrennen am Eröffnungstag mit dem wiedererstarkten Zazou. Am rennfreien Montag führte „Subi“ eine Auswahl der Galoppsport-Aktiven, kurz die „Hafersäcke“ genannt, zu einem 7:7 gegen einen Prominentenauswahl auf dem Platz des FV Iffezheim. Es kickten unter anderem die Jockeys Martin Seidel, Darren Moffat und Marvin Suerland, Racing Manager Simon Stokes, der ehemalige KSC-Profi Helle Herrmann, ZDF-Reporter Anton Jany und Baden Racing-Gesellschafter Sebastian Weiss, der zwei Tore schoss. Rund 450 Zuschauer verfolgten das unterhaltsame Spiel für einen guten Zweck. Für die Jockeyunterstützungskasse kamen 681 Euro Spenden zusammen.

Am Familientag, dem dritten Renntag, feierte „Pferdinand“, das Maskottchen des Baden Racing Kidsclub Premiere. Pferdinand, eine Erfindung der Klosterschule Lichtental in Baden-Baden, ehrte die Nachwuchsreiter im Iffezheimer Ponyrennen. Es siegte die siebenjährige Fuchsstute Red Fox, geritten von der 12-jährigen Shana Baten aus Belgien. Sein allererstes Ponyrennen ritt der neunjährige Laurenz Schiergen, der jüngste von drei Söhnen des Kölner Spitzentrainers und ehemaligen Ausnahmejockeys. Auf Millenium wurde er Siebter, immerhin einen Platz vor seinem vier Jahre älteren Bruder Vinzenz.

Kräftig ins Schwitzen kam der 23-jährige Philipp Nold aus Iffezheim, der Mensch hinter dem überdimensionalen Pferdekopf. Er war ein begehrtes Fotomotiv für die Rennbahnbesucher, nicht nur die jüngeren.

Für den Galopp interessierten Nachwuchs gibt es übrigens eine eigene Zeitschrift und eine Website www.baden-racing-kidsclub.com.

(Baden-Racing GmbH / Redaktion)


 


 

Andreas Suborics
Martin Seidel
Darren Moffat
Marvin Suerland
Simon Stokes
Helle Herrmann
Anton Jany
Sebastian Weiss
Shana Baten
Laurenz Schiergen
Philipp Nold
Baden Racing
FV Iffezheim

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Andreas Suborics" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: