Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
Auszeichnung

Reposito-App erhält Karlsruher CyberChampion Award

Mit dem digitalen Kassenzettel für Smartphones überzeugte das Karlsruher Startup Reposito die Jury des CyberChampion Awards, verliehen durch das Unternehmernetzwerk CyberForum e.V. Reposito, gegründet von Philipp Hartmann und Adrian Runte, wurde dabei in der Kategorie "Newcomer 2011/2012" ausgezeichnet.

Mit der kostenlosen App können Besitzer eines iPhone- oder Android-Smartphones nicht nur die Kassenzettel digitalisieren und konservieren - um beispielsweise jederzeit Garantie- oder Gewährleistung in Anspruch nehmen zu können - sondern auch Zusatzdienste in Anspruch nehmen. Neben der kostenlosen Warnung im Fall von Produktrückrufen, weiteren Zusatzinformationen zum Service- und Support stehen auch kostengünstige Garantieverlängerungen und Schutzbriefe zur Verfügung. Damit bietet die App Sicherheit rund um alle elektronischen Produkte.

Zum achten Mal wird der Cyberchampion in Karlsruhe an die besten Unternehmen in zwei Kategorien verliehen. Neben den NewComern werden auch HighPotentials geehrt. Doch was macht aus einem jungen Unternehmen einen erfolgreichen Newcomer - die Antwort ist einfach, so Corinna Thumm, verantwortlich für den Award beim CyberForum: "Eine innovative Idee, sehr gute Kenntnisse über den Zielmarkt, eine klare Positionierung und eine kluge Strategie zeichnen diese Unternehmen aus." Mehr als 80.000 Downloads der App konnte Reposito in Apples App Store und für Android verzeichnen - eine erfolgreiche Bilanz. Der Preis wird dabei nicht nur aufgrund der Unternehmensentwicklung verliehen - vielmehr präsentieren sich die Jungunternehmer ganz persönlich mit ihrem Unternehmen vor einer Jury aus erfahrenen Unternehmerpersönlichkeiten sowie Vertretern aus Politik und Finanzen.

Gründer Philipp Hartmann sieht in der Auszeichnung eine Bestätigung der Strategie: "Das CyberForum ist eines der besten Business Angel-Netzwerke in Deutschland. Vor den gestandenen Persönlichkeiten zu überzeugen, ist für uns wichtiges Faktum - vor allem hier am Heimatstandort!", beschreibt der Jungunternehmer. Das Fernziel lassen Hartmann und Mitgründer Adrian Runte dabei nicht aus den Augen: die vollständige Integration aller bisher in Papierform erstellten Kassenzettel in die Reposito-App. Die Elektronik-Kette Euronics XXL nutzt in Süddeutschland im Rahmen eines Pilotprojektes bereits das System, bei dem Käufer direkt einen QR-Code auf dem Kassenzettel zum direkten Abscannen erhalten. Doch auch ohne diesen Code können die Kassenzettel leicht mit der Handykamera digitalisiert werden.

Reposito (www.reposito.com) ermöglicht über eine kostenlose Smartphone-App für iPhone und Android die Digitalisierung, Speicherung und Verwaltung von Kassenzetteln. Zur Nutzung der gesetzlichen Gewährleistung oder von Händler-Garantien stehen damit die wichtigen Beleg-Informationen jederzeit in einem Online-Archiv zur Verfügung. Mit dem Smartphone wird der Papier-Kassenbeleg fotografiert und der Barcode gescannt. Neben der Verwaltung der Daten und der Möglichkeit zum Ausdruck können über die App von Reposito auch Garantieverlängerungen oder Schutzbriefe zu besonderen Konditionen abgeschlossen werden.

weitere Infos: www.reposito.com

(Reposito)


 


 

Corinna Thumm
Philipp Hartmann
Reposito
Kassenzettel
Neben
CyberChampion Awards
App

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Corinna Thumm" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: