Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
CyberForum

Speed-Dating für Startups und Investoren

In ca. sieben Minuten potentiellen Investoren die eigene Geschäftsidee zu präsentieren, wird so manchen der 16 Firmengründer, die heute Nachmittag beim 2. Karlsruher Venture Day in der Amalienbadstraße im KunstWerk Karlsruhe dabei sind, ins Schwitzen bringen. Die vom CyberForum zusammen mit der Kizoo-AG und der Vereinigung deutscher Business Angel BAND initierte Veranstaltung ist trotzdem für Startups eine große Chance. Immerhin lernen sie an einem Nachmittag zehn potentielle Investoren kennen.

Aus 100 Bewerbern wurden 16 Kandidaten ausgewählt, sich den Investoren zu präsentieren. Dass einer nach wenigen Minuten von einem überzeugten Investor einen Scheck überreicht bekommt, wird eher nicht der Fall sein. Aber das Kennenlernen erfolgreicher Unternehmer und das qualifizierte Gespräch mit ihnen wird für alle Teilnehmer eine Bereicherung sein. Auch die Beobachtung, wie das eigene Thema bei den Investoren ankommt, ist eine Erfahrung und kann dazu beitragen, das angestrebte Geschäftsmodell zu justieren und zu optimieren.

„Wir haben in der Technologieregion Karlsruhe genügend Software-Entwickler und IT-Spezialisten. Insgesamt 36 000 IT-Arbeitsplätze sind hier ansässig. Firmengründer in unserer Region fehlt es also fast nie an IT-Know how, sondern eher an vertrieblicher oder Marketing-Power und vor allem an potentiellen Geldgebern und Investoren“, erläutert Matthias Hornberger, Vorstandsvorsitzender des CyberForum. Hornberger weiss, wovon er spricht. Als Vorstandsvorsitzender der Kizoo AG hat er im Januar 2011 einen 10 Millionen Euro-Fonds aufgelegt, der zur Finanzierung junger deutscher Teams dient, die sich mit neuen Software-as-a-Service-Angeboten beschäftigen. „IT-Startups kosten in der ersten Finanzierungsphase heute nur noch zwischen 50 und 100 Tausend Euro. Dies liegt vor allem an der immer billiger werdenden Infrastruktur und Technologie, die für den Betrieb eines IT-Unternehmens notwendig sind. Server- und Speicherkapazitäten sowie Software bezieht man heute aus der Cloud und kann sich entsprechende Invests sparen.“

Worauf Investoren beim Erstgespräch mit einem Firmengründer achten, weiß Dr. Friedrich Georg Hoepfner, Gründer des CyberForums und 2010 zum Business Angel des Jahres gewählt. Höpfner begleitet seit Jahren jungen Unternehmen bei und nach der Gründung. Für ihn ist es wichtig „wie groß der potentielle Markt ist und wie schnell das Unternehmen seine Idee soweit umsetzen kann, dass die erste Rechnung geschrieben werden kann.“ Wichtig ist für Matthias Hornberger „auch die Frage: lohnt sich der Aufwand? Wie sieht der Mitbewerb aus? Gibt es einen Kundennutzen ? Außerdem ist das Timing wichtig. Man kann mit einer hervorragenden Idee auch zu früh starten und schafft den Durchbruch nicht, weil der Markt nicht reif dafür ist. Die geringen Investitionskosten sorgen natürlich auch dafür, dass mehrere Teams ähnliche Ideen haben. Dann kommt es nur darauf an, wer seine Idee am schnellsten umsetzt. Das ist der alles entscheidende Faktor.“

Weitere Informationen: CyberForum

(Lukas Gorys)


 


 

Matthias Hornberger
Friedrich Georg Hoepfner
CyberForum
Investor
IT-Unternehmens
Idee
IT-Startups
Firmengründer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Matthias Hornberger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: