Sie sind hier: Startseite Nordbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Datenschutz

Facebook-Aktie rutscht ab – Nutzerrechte eingeschränkt

Die Aktien des sozialen Netzwerks Facebook haben am Montag deutlich nachgegeben. Nachdem bekannt wurde, dass die Nutzer des Netzwerks Rechte verlieren, sanken die Papiere um 3,13 Prozent. Mit dem Entzug der Nutzerrechte tut Facebook weiterhin alles dafür, um den eigenen Ruf weiter zu verschlechtern.

Im Fokus steht das Mitspracherecht der Nutzer. Dieses wurde den Facebookmitgliedern bislang bei Änderungen eingeräumt. Nun soll es jedoch aufgrund einer geringen Umfragebeteiligung wieder abgeschafft werden. Wie Facebook zuletzt mitteilte, hat sich an Abstimmungen, die über Änderungen an Facebook durchgeführt wurden, nur ein Bruchteil der Nutzer beteiligt. 

Die Facebook-Gemeinschaft hatte schließlich in einer letzten Abstimmung die Chance Einfluss auf diese Entscheidung zu nehmen. Von der Mehrheit der User blieb sie jedoch ungenutzt. Wie das Handelsblatt berichtete, beteiligten sich an der Abstimmung nur 668.872 Mitglieder. Damit lag der Anteil bei gerade einmal 0,07 Prozent. Facebook Inc. scheint die geringe Wahlbeteiligung jedoch herausgefordert zu haben, denn viel Werbung wurde für die entscheidende Abstimmung nicht gemacht. Das soziale Netzwerk kann Änderungen in sämtlichen Bereichen und damit auch im Datenschutz wieder deutlich einfacher durchsetzen. Demnach könnten künftig auch weitere Werbeoffensiven auf Facebook folgen.

(FN)


 


 

Facebook
Abstimmung
Netzwerks Rechte
Nutzer
Netzwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Facebook" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: