Sie sind hier: Startseite Nordbaden Aktuell Messen
Weitere Artikel
Trend zur Wellness ungebrochen

Deutsche Wellnesstage in Baden-Baden erfolgreich beendet

Mit 120 Ausstellern und einem 200 Punkte starken Kongressprogramm präsentierte sich auf den 4. Deutschen Wellnesstagen den Besuchern ein vielfältiges Wohlfühl-, Erlebnis- und Informationsangebot.


Am vergangenen Wochenende gingen die 4. Deutschen Wellnesstage im Kongresshaus in Baden-Baden zu Ende. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass Wohlfühlen und die Freude am Erleben mit allen Sinnen eine gelungene Kombination ist und im Trend liegt. Mit 120 Ausstellern und einem 200 Punkte starken Kongressprogramm präsentierte sich den Besuchern ein vielfältiges Wohlfühl-, Erlebnis- und Informationsangebot. Die Vorträge der zum ersten Mal teilnehmenden AESKULAP-Ärzte Baden am Samstag und die vielen Mitmach-Aktionen, insbesondere live-erlebbare Kosmetikbehandlungen, Massagen sowie Verkostungen in der wellfood-Ebene und im Partnerrestaurant Medici wurden vom Publikum sehr gut angenommen.

„Für uns war Baden-Baden eine erfolgreiche Premiere. Wir hatten genau unsere Zielgruppe am Stand!“, erklärte Anti-Aging-Expertin Ulrike von Ginsheim, Akademie für medizinische Kosmetik Dr. Holzschuh aus Karlsruhe. Viele Besucherinnen, meistens im mittleren Alter, konnten sich nach einer Behandlung mit der dermazeutischen Hautpflege-Linie bdr sofort vom strafferen und rosigen Hautbild überzeugen. Für Friedrich-Robert Pitts, Geschäftsführer der Profi-Kosmetiklinie Académie Scientifique de Beauté Paris ist eine Messe, zumal am Standort Baden-Baden, eine geeignete und wichtige PR-Plattform: „Wir sind Erstaussteller und begeistert, wie viel Menschen sich vom Thema anlocken lassen. Wir werden voraussichtlich nächstes Jahr wieder dabei sein!“. Auch in der medical-wellness-Ebene, am Stand von Denis Wald, Orthopädie-Technikermeister aus Rastatt, konnte das Angebot live erfahren werden. „Wir verfügen über die neuesten Mess- und Fertigungstechniken, sodass wir sogar hier auf der Messe ein digitales Einscannen der Füße anbieten, damit wir sofort Fehlbelastungen feststellen und mit Maß-Einlagen ausgleichen können. Wir hatten einige spontane Bestellungen – für uns ein guter Marker für das Nachgeschäft.“

Massagen aus aller Welt waren die „Renner“ auf den Deutschen Wellnesstagen und schon nach kurzer Zeit ausgebucht. „Viele Menschen sind auf der Suche nach einer Lösung ihrer Beschwerden, sie sind neugierig und was mich persönlich sehr überrascht hat, auch experimentierfreudig und offen für neue Techniken“, Shiatsu-Praktikerin Claudia Nora Rauch-Fitzsimons von Wohlerleben Baden-Baden zog stellvertretend für die Therapeuten in der Massage-Oase eine positive Bilanz . Hanneke Cramer und Hubert van Delft vom Day Spa purezense Baden-Baden (u. a. arabische Massagen) fiel das anspruchsvolle und vorab gut informierte Publikum auf. „Bis auf wenige Pausen, hatte ich immer Gäste an meinem Stand, auch Fachbesucher fragten gezielt nach unseren Massage-Schulungen und der La Cure-Pflegelinie, die wir in Deutschland vertreten, wir sind gespannt auf die Resonanz nach der Messe!“

Die Nachfrage im Kongressbereich galt vor allem den Aktionen in den Erlebnisräumen. Yoga, Ayurveda, Reiki, Ur-Matrix, Qi Gong und Tai Chi und draußen in der Allee Breath-Walking standen im Mittelpunkt des Interesses. Die Vorträge zum aktuellen Thema Ur-Matrix waren gut besucht bzw. am Samstag ausgebucht. Kongressbesucherin Susanne Walz aus der Nähe von Karlsruhe dazu: „Man spürt deutlich, dass etwas im Inneren passiert und man sich nach der Matrix-Anwendung sehr erleichtert und glücklich fühlt.“ Auch der hohe Zuspruch für Kongressvorträge und -Workshops mit spirituellem Hintergrund zeigte die gleiche Entwicklung. „Die Vortragssäle waren gut besucht“, hieß es von Muriel Allenbach, Projektleiterin der Deutschen Wellnesstage. Genauso Anklang fanden die Vorträge der Prominenz. Schauspielerin Ruth Maria Kubitschek hatte am Freitag mit der Buchlesung „Im Fluss des Lebens“ ihren erfolgreichen Auftritt. Erfolgsautor Manfred Mohr („Bestellungen beim Universum aus dem Herzen“) sorgte am Samstag und Sonntag für volle Vortragssäle. „Baden-Baden ist ein wunderschönes Forum für unser Thema, viele Menschen wollen wissen, wie sie ihren Herzenswunsch verstehen lernen zu hören und dabei können wir gute Ansätze liefern!“ Mit der Modenschau der Designerin Eva Macarie, „Art et Creation“ aus Baden-Baden, endeten die 4. Deutschen Wellnesstage in Baden-Baden.

Die 5. Deutschen Wellnesstage finden im Februar 2011 im Kongresshaus Baden-Baden statt. Das erfolgreiche Messe-Konzept wird außerdem am 23. und 24. Oktober 2010 in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden fortgeführt.

Weitere Infos: www.onespirit.de

(One Spirit GmbH)


 


 

Ulrike von Ginsheim
Deutsche Wellnesstage
Baden-Baden
Massagen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ulrike von Ginsheim" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: