Weitere Artikel
BuKo 2010

Karlsruhe ist Gastgeber für Deutschlands Wirtschaftsjunioren

Am 2. September beginnt die Bundeskonferenz in der Fächerstadt. Die Konferenzdirektoren Martina Stoppanski und Johannes Hurst im Interview.

Nur noch wenige Wochen, dann ist es soweit und rund 1.000 junge Unternehmer und Nachwuchsführungskräfte aus ganz Deutschland treffen sich zur diesjährigen Bundeskonferenz (Buko) der Wirtschaftsjunioren in Karlsruhe. Schon vor über zwei Jahren hat sich ein Organisationsteam gebildet, an dessen Spitze die beiden Konferenzdirektoren Martina Stoppanski und Johannes Hurst stehen. 

Die Buko 2010 steht unter dem Motto „vielfalt.erleben:karlsruhe“ – was steckt hinter diesem ambitionierten Versprechen?
Wir sind überzeugt, dass unsere Gäste von der Vielfalt in unserer Region überrascht sein werden. Das Leben zwischen Schwarzwald und französischer Grenze bietet viel Interessantes zu entdecken. Natürlich haben wir das Motto auch bei der Planung unseres Konferenzprogramms berücksichtigt. 

Die Buko findet jährlich statt. Welche festen Bestandteile gehören dazu?
Die Buko ist die alljährlich stattfindende nationale Konferenz des Bundesverbandes der Wirtschaftsjunioren. Eine der Aufgaben der Bundeskonferenz ist die Mitgliederversammlung, bei welcher der aktive Bundesvorstand Rechenschaft über seine bisherige Arbeit ablegen muss. Im Rahmen dieser Delegiertenversammlung wird auch der Bundesvorstand gewählt, dessen Amtsperiode immer ein Jahr andauert.

Welche Highlights im Seminar- und Rahmenprogramm warten auf die Konferenzteilnehmer?
Wir haben erstklassige Referenten eingeladen, darunter Handball-Nationaltrainer Heiner Brand, den ehemaligen Minister Friedrich Bohl und Extremsportler Norman Bücher aus Karlsruhe. Zahlreiche Firmenbesichtigungen, zum Beispiel bei Bosch, Vollack oder Aluplast sorgen für interessante Einblicke in die Wirtschaft der TechnologierRegion. Highlights im Rahmenprogramm sind unter anderem ein Besuch im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und bei der Porzellanmanufaktur Staatliche Majolika. Aber auch die Action kommt nicht zu kurz. Den Teilnehmern bieten sich von der Fahrradausfahrt bis zum Tanzkurs vielfältige Möglichkeiten.

Welche Erwartungen haben die Wirtschaftsjunioren an die viertägige Konferenz?
Natürlich erwarten alle ein gutes Programm von uns. Aber an erster Stelle steht für die meisten Konferenzteilnehmer der Austausch unter einander. Wir wissen aus Erfahrung, dass auf einer Buko Kontakte geknüpft werden, die oftmals lange darüber hinaus Bestand haben.

Und was sind Ihre ganz persönlichen Highlights, auf die Sie sich besonders freuen?
Martina Stoppanski: Für mich ist es der große Ball am Samstag in der Schwarzwaldhalle. Dort erleben wir eine musikalische und kulinarische  Zeitreise nach dem Motto „Vielfalt der Jahrzehnte“. Weil ich selbst viele Stunden in die Planung dieses Abends gesteckt habe, bin ich sehr gespannt darauf.
Johannes Hurst: Für mich ist die Konferenz von Anfang bis Ende ein Highlight, das am Sonntag mit der Staffelübergabe an die Mainzer endet. Ein persönliches Highlight wird für mich die Delegiertenversammlung am Samstag sein, da ich dort für den geschäftsführenden Bundesvorstand kandidieren werde.

(WJ Karlsruhe)


 


 

Martina Stoppanski
Johannes Hurst
Deutschlands Wirtschaftsjunioren
Bundeskonferenz
Bundesverbandes
Konferenz Buko

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Martina Stoppanski" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: