Weitere Artikel
Erneuerbare Energie

Alle Großaufträge für den EnBW Windpark Baltic 2 vergeben

0
0

Die EnBW Erneuerbare Energien GmbH hat alle Großaufträge für den Offshore-Windpark EnBW Baltic 2 vergeben. Dazu gehören die Lieferung der Fundamente, die maritime Logistik, die interne Windparkverkabelung und die Umspannstation. Im Juni dieses Jahres haben die EnBW und Siemens bereits den Vertrag zur Lieferung von 80 Windturbinen für EnBW Baltic 2 unterzeichnet.

EnBW Baltic 2 soll als zweiter Offshore-Windpark in der deutschen Ostsee ab 2012 gebaut werden und 2013 ans Netz gehen. Das Auftragsvolumen für alle Gewerke für EnBW Baltic 2 liegt bei rund einer Milliarde Euro. Die beiden EnBW Offshore-Windparks in der Ostsee sind Teil des ambitionierten Programms der EnBW zum Ausbau der erneuerbaren Energien. In den nächsten Jahren will die EnBW hierfür rund drei Milliarden Euro investieren.

„Die Vergabe der Großaufträge ist für uns ein wichtiger Schritt zur Realisierung von EnBW Baltic 2. Die EnBW baut den Bereich Offshore-Windkraft kontinuierlich aus. EnBW Baltic 2 wird unser zweiter Offshore-Windpark in der Ostsee und wird sechs Mal größer als sein Vorgänger EnBW Baltic 1“, erklärt Stefan Thiele, Sprecher der Geschäftsführung der EnBW Erneuerbare Energien GmbH.

Die Fundamente des Windparks werden von dem Joint Venture HOCHTIEF Construction AG/ GeoSea NV/ Nordsee Nassbagger- und Tiefbau GmbH geliefert. Es kommen sowohl Großrohrfundamente - sogenannte Monopiles - als auch Gitterstrukturen (Jackets) zum Einsatz. Ein Joint Venture von Hochtief und DEME wird die Schiffslogistik für die Errichtung der Windturbinen übernehmen. Das Konsortium bestehend aus den Firmen Areva und Weserwind hat den Zuschlag für den Bau und, die Ausrüstung der Umspannplattform erhalten. Die interne Parkverkabelung wird das niederländische Unternehmen Visser & Smit Marine Contracting vornehmen.

EnBW Baltic 2 (ehemals Kriegers Flak) liegt rund 32 km nördlich der Insel Rügen in der westlichen Ostsee auf einem Areal von rund 27 Quadratkilometern. EnBW Baltic 2 wird mit 80 Windkraftanlagen mit jeweils 3,6 Megawatt eine Gesamtleistung von 288 Megawatt umfassen. Der Offshore-Windpark wird jährlich 1.200 GWh Strom für rund 340.000 Haushalte erzeugen und 900.000 Tonnen CO2 einsparen. Der Bau des ersten kommerziellen Offshore-Windparks in der deutschen Ostsee EnBW Baltic 1 ist bereits weit fortgeschritten. Voraussichtlich Ende 2010 wird EnBW Baltic 1 bereits ans Netz gehen.

(Energie Baden-Württemberg AG)



Empfehlen Sie diesen Artikel weiter!

0
0

 

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Peter Kirchhoff / pixelio.de


 

EnBW Baltic
Offshore-Windpark
Ostsee
Lieferung
Großaufträge
EnBW Erneuerbare Energien GmbH
Windturbinen
Umwelt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EnBW Baltic" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden