Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lifestyle Kunst & Kultur
Weitere Artikel
Das Fest 2011

Größtes Kultur-, Sport- und Familienfestival erwartet 250.000 Besucher

Seit letzter Woche herrscht eine sehr hohe Nachfrage für FEST- Tickets, nach heutigem Stand wurden über 85.000 Tickets verkauft.

Für den mit den Top Acts besetzten Hügelbereich sind bis heute über 85.000 Tickets verkauft und außerdem sorgt eine 50-köpfige Aufbaumannschaft mit zahlreichen Dienstleistern, Partnern und Sponsoren für eine perfekte Organisation.

Steigende Ticket-Nachfrage + Abendkassenregelung

An folgenden Positionen werden vor dem Festivalgelände noch Tickets an der Abendkasse verkauft (vorbehaltlich der Verfügbarkeit zu Festivalbeginn):

- Abendkassen an der Europahalle

- Abendkassen am FEST-Eingang Kühler Krug (Karl-Wolf-Weg)

So ist es auch kurzfristig anreisenden FEST-Besuchern noch möglich, vor Ort Tickets zu erwerben.

Greener FEST

DAS FEST findet jährlich inmitten der Günther Klotz Anlage statt, welche ein wichtiges Naherholungsgebiet für die Karlsruher darstellt. Beim FEST wird diesem Umstand Rechnung zu tragen, und penibel darauf geachtet, die grüne Parkanlage nicht zu schädigen.

Schon im frühen Planungszeitraum pflegt das Organisationsteam von DAS FEST einen engen Kontakt zum Gartenbauamt, um rechtzeitig Maßnahmen zu konzipieren und durchzuführen, die zum Schutze der Günther Klotz Anlage während der Festivaltage beitragen. So werden beispielsweise schützenswerte Bereiche mit Zaunelementen von den Festivalbesuchern abgeschirmt.

Alle Lieferanten von DAS FEST werden explizit darauf hingewiesen, dass zum Schutz der Günther Klotz Anlage nur die notwendigsten Handlungen durchgeführt werden sollen und dass alle fahrenden Gewerke auf den befestigten Wegen bleiben müssen. In den trockenen Tagen des Aufbaus wird die Anlage bei Bedarf vom Aufbauteam gewässert, um die Begrünung der Anlage zu bewahren. Die Kosten für die Renaturierung nach dem FEST trägt die DAS FEST GmbH. Bei Starkregen wird die Anlage vom Aufbauteam mit Sand und Schwerbodenbeläge geschützt. Angestaute Wasserflächen werden mit nicht unerheblichem Aufwand abgepumpt und trockengelegt. Die hohen Kosten hierfür trägt die DAS FEST GmbH.

Die DAS FEST GmbH legt besonderen Wert auf den Schutz der Umwelt. Bereits 2005 erhielt DAS FEST den Green’n’Clean Award. DAS FEST wurde somit offiziell als umweltfreundliches und nachhaltig ökologisches Festival in sieben Bereichen erklärt. Unter anderem fällt in diese Kategorien ein nachhaltiges Umweltmanagement, das an Hand eines für DAS FEST erstellten Konzeptes zum Schutz der Umwelt durchgeführt wird. Auch ein nachhaltig umweltschonendes Verkehrs- und Transportwesen, Abfall-Management und eine effiziente Energieversorgung, sowie die Schonung von Wasser und Boden im Rahmen von DAS FEST wurden damit honoriert. Um die Maßnahmen regelmäßig zu überprüfen und zu verbessern wurde eigens ein Umweltbeauftragter eingesetzt.
Zu den umweltschützenden Maßnahmen, die während dem FEST durchgeführt werden zählen auch die Maßnahmen zur geregelten Betankung der fahrenden Gewerke, die während dem Auf- und Abbau auf der Anlage eingesetzt werden. Um die Umwelt vor auslaufenden Treibstoffen zu schützen, wird im Produktionsbereich eine Mulde aufgebaut, die mit ölfester Folie ausgekleidet und mit Ölbindemittel angefüllt wird. An diese Mulde fahren die Gabelstapler heran und werden dort von einem speziell für diese Tätigkeiten eingeteilten „Tankwart“ betankt. Der eigenmächtige Umgang mit Gefahrenstoffen wird so vermieden.

Im Sinne des Umweltschutzes werden alle unsere Standbetreiber verpflichtet, eine Mehrweglösung für ihre Warenausgabe einzurichten und den Eigenmüll entsprechend zu trennen.
Um die Umsetzung der umweltschützenden Maßnahmen zu garantieren wurde vom FEST eine Umweltkaution eingeführt, welche die Standbetreiber nur in voller Höhe zurück erhalten, wenn der Umweltbeauftragte den Standplatz in einwandfreiem Zustand vorfindet. Sollte der Standbetreiber vorsätzlich oder grob fahrlässige Schäden an Natur oder Umwelt begehen so verfällt die Kaution.
Der Umweltbeauftragte optimiert in jedem Jahr die Positionierung der Mülltonnen für die Besucher um die Müllbelastung der Anlage so gering wie möglich zu halten. Zusätzlich wird die Günther Klotz Anlage während dem FEST täglich von einer fachkundigen Crew gereinigt, wobei das größte Müllaufkommen per Hand in der Grünanlage eingesammelt werden muss.

Sounds for Nature

Erstmalig in diesem Jahr arbeitet DAS FEST mit dem SOUNDS FOR NATURE Leitfaden, um DAS FEST noch umweltfreundlicher zu gestalten. Die Arbeitsgemeinschaft SOUNDS FOR NATURE ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Bundesamt für Naturschutz (BfN), der Musikagentur K.O.K.S., der Deutschen Rockmusik Stiftung und dem Institut für Umweltkommunikation (ifu Bonn).

SOUNDS FOR NATURE will jüngere Menschen über Musikveranstaltungen mit dem Naturschutzgedanken vertraut machen. Sie erleben auf den SOUNDS FOR NATURE-Festivals, dass es möglich ist, rücksichtsvoll mit der Natur umzugehen, ohne dass der Festivalspaß eingeschränkt wird.

Engagement der Deutschen Bahn und VBK/AVG

Mit einem speziellen FEST-Angebot der Deutschen Bahn können Festivalfreunde bei Ihrem Besuch bei DAS FEST 2011 sparen!
Damit fahren die FEST-Gäste und die Umwelt gut! Denn jede Bahnfahrt erspart der Umwelt im Vergleich zur Fahrt mit dem Auto durchschnittlich zwei Drittel anCO2, im Vergleich zum Flugzeug sogar beachtliche 75 Prozent.
Details unter: http://www.dasfest.net/content/anreise-mit-der-deutschen-bahn

Für DAS FEST verdichten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Albtal Verkehrs-Gesellschaft (AVG) den Takt der Bahnen und setzen zudemauch Zugverbände ein.

Die Tramlinie 1 wird zwischen der Innenstadt undOberreut an allen drei Tagen bis 1.30 Uhr auf einen Zehn-Minuten-Takt verdichtet. Zwischen 17 und 21 Uhr fährt zudem ein Pendelverkehr zwischen Mühlburger Tor und Europahalle. Der 10-Minuten-Takt auf der Tramlinie 2E wird am Freitag und Samstag bis 21 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Welfenstraße verlängert und am Sonntag zwischen 18 und 21 Uhr speziell für die Veranstaltung eingerichtet.

Zur Heimfahrt verdichten die VBK ab 21 Uhr den Fahrplan der Tramlinie 1 im Abschnitt Oberreut und Marktplatz zu einem Fünf-Minuten-Takt. Im Abschnitt zwischen der Welfenstraße und dem Hauptbahnhof werden ab 21.30 Uhr ebenfalls zusätzliche Fahrten angeboten.

Der Takt der Tramlinie 5 wird ab 23.30 Uhr am Freitag- und Samstagabend bis 1.30 Uhr verdichtet, am Sonntagabend bis 0.30Uhr.

Die Stadtbahnlinien ins Umland werden im Rahmen der Möglichkeiten als Zugverbände gefahren.

Besucherzahl bei der Cafébühne

5.000 Besucher besuchten bis zum gestrigen Dienstag für das FEST am See, und lauschten den Klängen der Bands an der Cafébühne.

Kleinkunstbühne

Erstmalig wird die Kleinkunstbühne drei Tage lang im Wechsel mit der Hauptbühne bespielt. Dabei stehen hochkarätige nationale wie auch internationale Kleinkünstler auf dem Programm. Details: http://www.dasfest.net/programm_kleinkunstforum

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.dasfest.net

(Das Fest / Redaktion)


 


 

das FEST
FESTTickets
FEST
Tramlinie
Abendkasse
Umwelt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "das FEST" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: