Sie sind hier: Startseite Nordbaden Finanzen Finanzierung
Weitere Artikel
  • 19.12.2014, 15:35 Uhr
  • |
  • Nordbaden
Finanzen

Mit dem Mikrokredit können auch Studenten finanzielle Hürden nehmen

Finanziell gesehen ist das Studium wohl die schwierigste Phase des Lebens: Die Ausgaben für Miete, Studienbeiträge und das alltägliche Leben sind hoch, aber die Einkünfte eher gering. Wer die Zeit hat, neben der Uni zu jobben, verdient maximal 450 Euro im Monat und hat dabei vielleicht gerade einmal die Miete wieder raus. Nur in seltenen Fällen können die Eltern so viel Unterhalt zahlen, dass der Student finanziell abgesichert ist und auch die Bafög-Sätze reichen nicht immer aus, um das finanzielle Loch zu stopfen.

Studienkredite für den alltäglichen Unterhalt

Wenn der tägliche Lebensunterhalt gedeckt werden muss und Bafög (zur BAföG Definition), Unterhalt und Nebenjob nicht ausreichen, gibt es für Studenten spezielle Studienkredite. Der wohl bekannteste Darlehensgeber ist die Kreditbank für Wiederaufbau, kurz KfW. Mit Auszahlungsraten von bis zu 600 Euro monatlich und einer nach Studienende einsetzenden Karenzphase von 23 Monaten, bis die Tilgung des Darlehens beginnt, ist der Studienkredit der KfW für viele Studierenden sehr attraktiv. Auch die Deutsche Kreditbank bietet online auf dkb.de solch einen Studienkredit an, dort werden bis zu 650 Euro im Monat ausgezahlt, allerdings dauert die an das Studienende anschließende Karenzphase der DKB nur 12 Monate. Die Vorteile eines solchen Studienkredites liegen auf der Hand. Diese sogenannten Unterhaltskredite unterscheiden sich von den klassischen Konsumgüterkrediten in zwei Punkten: Zum einen wird nicht die gesamte Kreditsumme ausgezahlt, sondern es erfolgt eine monatliche Ratenauszahlung, mit welcher die Unterhaltskosten gedeckt werden können. Zum anderen erfolgt die Tilgung erst nach Studienende und nicht bereits nach der Kreditaufnahme. Damit werden zusätzliche finanzielle Belastungen jeden Monat vermieden. Hierdurch wird auch verhindert, dass der Student oder die Studentin während des Studiums in dem einen oder anderen Monat die Tilgungsrate nicht bedienen kann und dadurch in Zahlungsverzug gerät. Für die Rückzahlung solcher Unterhaltskredite werden meist lange Rückzahlungszeiten vereinbart, um die monatlichen Tilgungsraten gering zu halten und damit den Einstieg ins Berufsleben weniger zu belasten. Ein weiterer Vorteil dieser Studienkredite ist, dass der Antragsteller keinerlei Sicherheiten vorweisen können muss, lediglich eine gültige Immatrikulationsbescheinigung muss vorgelegt werden.

Mikrokredite helfen bei spontanen Engpässen

Wie können Studierende sich nun aber helfen, wenn kurzfristige und außerplanmäßige Anschaffungen oder Vorhaben anstehen, für die nicht genügend Geld an die Seite gelegt werden konnte? Einen normalen Konsumgüterkredit bei einer Bank zu bekommen, ist für Studenten nahezu unmöglich, ist doch das Einkommen meist nicht hoch genug. Auch Sicherheiten, auf welche die Bank zurückgreifen könnte, sind meist kaum vorhanden. Doch auf die neue Waschmaschine kann beispielsweise nicht lange verzichtet werden und auch Einladungen zu Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten kosten meist mehr Geld als das monatliche Budget hergibt. Wenn auch die Eltern kein Geld dazu schießen können, müssen andere Möglichkeiten her. Selbst Kleinkredite erhalten Studenten bei ihren Hausbanken häufig nicht, weil das feste Einkommen fehlt. Hier können die sogenannten Mikrokredite aushelfen. Der Vorteil der Mikrokredite ist, dass die Kreditsumme nicht so hoch ist wie bei herkömmlichen Sofortkrediten. Auf xpresscredit.de können sich auch Studenten problemlos Beträge zwischen 50 und 600 Euro leihen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Durch die Möglichkeit, eine Kreditausfall- Bürgschaft der Ferratum Germany GmbH in Anspruch zu nehmen oder einen eigenen Bürgen zu benennen, ist selbst das geringe oder fehlende studentische Einkommen kein Problem mehr. Zudem kann die Express Überweisung gewählt werden, mit derer die erforderliche Summe noch am selben Tag auf das eigene Konto überwiesen wird. Damit können Studierende sehr flexibel auf finanzielle Herausforderungen reagieren. Mit der Rückzahlungsspanne von sieben bis 45 Tagen kann die Rückzahlung des Mikrokredits flexibel den eigenen Möglichkeiten entsprechend gestaltet werden. So stellen die kaputte Waschmaschine oder eine spontane Exkursion keine unüberwindbare finanzielle Hürde mehr dar.

(Redaktion)


 


 

Studienende
Student
Mikrokredit
Studienbeiträge
Rückzahlung
Vorteil
Kreditaufnahme
Geld
Tilgung
Möglichkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studienende" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: