Sie sind hier: Startseite Nordbaden Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
FKB

Halbjahresbilanz 2010 mit zweistelligem Plus

Im ersten Halbjahr 2010 wurden am Verkehrsflughafen Karlsruhe / Baden-Baden (FKB) rund 546.500 Passagiere gezählt. Das waren 64.000 Reisende oder 13,3 Prozent mehr als von Januar bis Juni 2009.

Trotz der Flugausfälle durch die Vulkanasche aus Island konnte die bisher beste FKB-Halbjahresbilanz aus dem Jahr 2008, als es noch keine Wirtschaftskrise gab, erreicht werden.

Zu dem guten Ergebnis trug vor allem der Linienverkehr bei. Er legte von Januar bis Juni gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um rund 17 Prozent auf 440.000 Flugäste zu. Spitzenreiter waren erneut die Verbindungen nach Berlin mit 82.000, London mit 67.000 und Hamburg mit 58.000 Passagieren. Der Pauschalflugverkehr stieg im ersten Halbjahr 2010 mit rund 91.000 Urlaubern gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 3,8 Prozent.

Sorgen um die weitere positive Passagierentwicklung macht man sich am FKB allerdings wegen der von der Bundesregierung im Rahmen des Sparpaketes geplanten sogenannten Luftverkehrsabgabe. Diese könnte, so Geschäftsführer Manfred Jung, besonders den Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden (FKB) schädigen. Denn um diese nationale „Kopfpauschale“ von schätzungsweise 10 bis 15 Euro pro Flug zu umgehen, würden die Passagiere dann von den naheliegenden Auslandsflughäfen Straßburg oder Basel aus abfliegen. Als Folge müssten die Fluggesellschaften am FKB dann ihre Angebote verringern.

(Baden-Airpark GmbH)


 


 

FKB
Halbjahresbilanz
Baden-Baden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FKB" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: