Weitere Artikel
Umweltschutz

Halbzeit beim Förderprogramm „Erdgas plus Solar“

Bereits 100 Kunden sicherten sich Zuschüsse für ihre Heizungsumstellung mit dem Förderprogramm „Erdgas plus Solar“ der Stadtwerke. Das Programm läuft erfolgreich und kann noch bis 31. März 2012 genutzt werden.

Für eine umweltorientierte Heizkombination mit guter CO2- Bilanz , nämlich Erdgas und Solar, hat sich Bettina Vögele-Diebold für ihr Haus in Knielingen entschieden und einen entsprechenden Förderantrag bei den Stadtwerken gestellt. Damit haben 100 Kunden das neue Förderprogramm „Erdgas plus Solar“ der Stadtwerke Karlsruhe in Anspruch genommen. „Durch die Umstellung ihrer Heizung spart die Familie Diebold 3,5 Tonnen CO2 pro Jahr ein“, informiert Harald Rosemann, Kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke. „Mit Erdgas plus Solar sparen die Diebolds wertvolle Energie, senken dabei ihre Heizkosten und schonen dabei gleichzeitig Umwelt und Ressourcen – eine ideale Kombination also. Das ist vorbildlich und darüber freuen wir uns.“
„Ich habe mich bei den Energieberatern in der Kundenberatung der Stadtwerke in der Kaiserstraße über umweltschonende Heizungslösungen informiert und bin dabei auf das aktuelle Förderprogramm gestoßen. Es ist eine tolle Sache, dass wir hierfür 1.500 Euro Zuschuss bekommen und dabei auch etwas für die Umwelt tun können“, so Bettina Vögele-Diebold.

Bereits 100.000 Euro an Fördergeldern beantragt / Nur noch bis März 2012

Das Programm „Erdgas plus Solar“, mit dem die Stadtwerke den Umstieg auf eine Erdgas-Brennwertanlage und/oder die Installation einer thermischen Solaranlage mit bis zu 2.000 Euro belohnen, läuft seit 1. Oktober 2010. Bisher wurden schon über 100.000 Euro an Fördergeldern beantragt und 74 thermische Solaranlagen installiert. Die erzielte CO2-Einsparung beträgt bis zu 350 Tonnen pro Jahr. „Wir sind mit der Resonanz zur Halbzeit unserer Aktion sehr zufrieden und hoffen auch in den nächsten Monaten noch auf regen Zuspruch“, resümiert Projektleiter Dipl.-Ing. (FH) Holger Ochs von den Stadtwerken.

Die Vorteile der Heizkombination in Kürze: Die energiesparende Erdgas-Brennwert-Heizung holt dank raffinierter Technik auch die Wärme aus den Abgasen, die sonst ungenutzt über den Schornstein entweicht. Zudem arbeitet die Heizung staub- und geruchsfrei. Die zusätzliche Solaranlage auf dem Dach liefert mit Sonnen-Kollektoren die Energie für Heizung und das Warmwasser – und das absolut CO2-frei. Mit der Kombination von Erdgas plus Solar sind außerdem die Anforderungen der neuen Wärmgesetze des Landes und des Bundes vollständig erfüllt.

Interessenten können das Förderprogramm „Erdgas plus Solar“ noch bis 31. März 2012 nutzen. Informationen und Beratung gibt es in der Kundenberatung, Kaiserstraße 182, oder unter Telefon 599 – 2233. Der Förderantrag kann auch im Internet unter www.stadtwerke-karlsruhe.de heruntergeladen werden.

(Stadtwerke Karlsruhe GmbH)


 


 

Bettina Vögele-Diebold
Holger Ochs
Stadtwerke
Heizkombination
Erdgas
Solaranlage
Heizung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bettina Vögele-Diebold" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: