Weitere Artikel
Tablet-PC

Google Nexus 7: 16GB-Variante bereits ausverkauft

Das neue 7-Zoll-Tablet Nexus 7 von Google verkauft sich schneller als gedacht. Mittlerweile ist die Variante mit 16 GB Speichervolumen ausverkauft. Bereits am Wochenende gingen Kunden, die sich im Google Online-Store Play nach dem 16GB-Modell umsahen, leer aus. Lediglich der Flachcomputer mit 8 GB Speicher ist noch erhältlich. Das Nexus 7 soll nicht nur preislich, sondern auch technisch eine Konkurrenz zu dem ebenfalls 7 Zoll großen Kindle Fire von Amazon darstellen. Außerdem will es der Tablet-PC des Suchmaschinengiganten mit dem iPad von Apple aufnehmen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL:

Der britische Guardian liefert eine mögliche Erklärung für die Lieferengpässe. So sollen die Verantwortlichen bei Google davon ausgegangen sein, dass die Kunden eher auf die Variante mit 8 Gigabyte setzen, da das Speichervolumen mithilfe der Cloud nach den eigenen Vorstellungen vergrößert werden kann. Das Tablet mit weniger Speicher ist zudem preisgünstiger.

Marktstart für Deutschland möglicherweise im Herbst

Das Nexus 7 wird bereits in Großbritannien, Irland, Kanada, Australien und natürlich den USA verkauft. Der Marktstart in Deutschland ist für Anfang September angedacht. Die ersten Nutzer sind begeistert von den technischen Möglichkeiten des Geräts, es werden aber auch Kritikpunkte an der Verarbeitung laut. Neben toten Pixeln scheint auch die Displayverschraubung bei einigen Modellen mangelhaft zu sein. Das Gerät mit 8 GB kostet 200 US-Dollar, während für das 16GB-Modell US-Dollar verlangt werden.

(Redaktion)


 


 

Google
GB-Variante
Marktstart
Speicher
GB-Modell
Speichervolumen
Nexus
Tablet
Gerät
Kunden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Google" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: